Tatort Fussgängerstreifen: Wie weiter?

Fast täglich kam es in den letzten Wochen zu Unfällen auf Fussgängerstreifen. Allein seit Anfang Dezember wurde mindestens ein Dutzend Menschen angefahren, mehrere Menschen starben.

Die Autos fahren trotz Fussgängerstreifen an den Passanten vorbei.
Bildlegende: Die Autos fahren trotz Fussgängerstreifen an den Passanten vorbei. keystone

Der Bund reagiert nun mit einer 6-Millionen-Franken-Kampagne, mit der Fussgänger und Autofahrer in den nächsten drei Jahren sensibilisiert werden sollen. Doch reicht das?

Was braucht es zusätzlich, damit der Zebrastreifen nicht noch öfter zur Todesfalle wird? Wer muss handeln? Und wer trägt die Verantwortung für die Unfälle? Experten und Betroffene diskutieren.

Gäste:

  • Werner Jeger: Vizedirektor ASTRA (Bundesamt für Strassen), Abteilungschef «Strassenverkehr».
  • Gianantonio Scaramuzza: Beratungsstelle für Unfallverhütung bfu, Abteilung Forschung.
  • Thomas Schweizer: Geschäftsleiter Verein «Fussverkehr Schweiz».
  • Olivier Caspar: Verkehrsingenieur, Touring Club Schweiz (TCS)
  • Pia Hamann: Mutter eines auf dem Zebrastreifen verunglückten Kindes.

 

Moderation: Christine Schulthess