Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen»

Die Kontroverse ums Rauchen hat kein Ende. Die Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» entflammt sie von Neuem.

Bildlegende: Keystone / Martin Ruetschi

Sollen Raucherlokale und bediente Fumoirs in der ganzen Schweiz verboten werden? Das verlangt die Lungenliga mit ihrer Initiative «Schutz vor Passivrauchen», die am 23. September an die Urne kommt. Damit lassen sich die Angestellten in den Gastrobetrieben vor Passivrauch schützen, argumentieren über 50 Ärzte- und Gesundheitsorganisationen und die linken Parteien. Gegen die  Initiative haben sich der Bundesrat und die bürgerlichen Parteien ausgesprochen. 

Das kontroverse Thema diskutieren die Moderatoren Pascal Krauthammer und Géraldine Eicher mit Ihnen und den Gästen:

  • Silvia Schenker, Nationalrätin (SP)
  • Geri Müller, Nationalrat (GPS)
  • Klaus Künzli (GastroSuisse)
  • Otto Piller (Lungenliga)
  • Thomas Müller (IG Freiheit)
  • Ruth Baumann-Hölzle (Institut für Ethik im Gesundheitswesen)
  • Heinrich Villiger (Villiger Cigarren)


Die Live-Sendung mit Publikumsbeteiligung ist öffentlich und findet im Restaurant Linde in Stettlen bei Bern statt.

Moderation: Géraldine Eicher und Pascal Krauthammer