Wohin mit dem vielen Geld?

Die Reichen werden immer reicher, immer mehr privates Geld fliesst in Kunst, Kultur, Sport oder auch Umwelt. Wer sind die Mäzene und Philanthropen der Schweiz - und warum ist es gar nicht so einfach, Geld richtig zu verteilen?

Unterschiedliche Schweizer Geldscheine auf einem Stapel
Bildlegende: Schweizer Geldscheine für einen guten Zweck Keystone

In der Sendung «Doppelpunkt» erzählt Monique Bär aus der bekannten Zürcher Bankiersfamilie über ihr Leben als Reiche und von ihrer Motivation, sich für andere einzusetzen. Als Stifterin und auch sonst im Leben.

Wir diskutieren ebenfalls, warum es in machen Kantonen wie Basel oder Genf viel mehr Mäzenatentum gibt als in anderen und erfahren vom aktuellen Schlusslicht, dem Kanton Aargau, wie dieser gedenkt, Mäzene in den Kanton zu locken.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Patricia Banzer