Die heilende Kraft des «starken Wassers»

Die heilende Kraft des «aua forta», des «starken Wassers» auf dem Gemeindegebiet von Sent war 1904 ausschlaggebend für den Bau des Kurhauses, das heute ein Ferienhotel ist. Fränzi Haller will wissen, was es mit der arsenhaltigen Quelle im Val Sinestra auf sich hat. Eine erfrischende Reportage.

Ein Mann und eine Frau stehen vor einem alten Brunnen, der an eine Badewanne erinnert.
Bildlegende: Das Quellwasser im Val Sinestra enthält Arsen, was in kleinen Mengen schon in der Antike als Heilmittel verwendet wurde. SRF

Gespielte Musik

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Fränzi Haller