Josef Müller und die einstige Mosnanger Textilweberei

«Früher war es üblich, direkt nach der Schulzeit Geld fürs Familienbudget zu verdienen», erzählt Josef Müller. Er steht vor dem Gebäude der ehemaligen Textilweberei Filtex, wo er als Hilfsarbeiter seinen ersten Lohn verdiente: 1 Franken 67.

Josef Müller steht vor dem Eingang eines Industriegebäudes.
Bildlegende: Hier hat Josef Müller sein erstes Geld verdient, als Hilfsarbeiter in der Textilweberei Filtex. SRF/Alexandra Felder

Josef Müller blickt für den «Dorfplatz Mosnang» zurück auf die Filtex-Geschichte. Die Tochterfirma der Firma Anderegg wurde 1946 eröffnet. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg waren die Auswirkungen der Wirtschaftskrise noch spürbar. Als Arbeitgeberin war die Filtex von grosser Bedeutung für die Gemeinde Mosnang.

1961 bekommt Josef Müller in der Weberei eine Stelle als Hilfsarbeiter. Er arbeitet sich vom stellvertretenden Meister zum Schichtführer, später zum Meister und Abteilungsleiter hoch. Als die Weberei in den 1980er Jahren den Betrieb einstellt, ist Josef Müller nicht unbedingt unglücklich. Eigentlich hat er schon immer mit einem Stellenwechsel geliebäugelt, nun war er gezwungen, sich nach einer anderen Stelle umzusehen. Fündig geworden ist er in einem Betrieb im oberen Toggenburg.

In der Zwischenzeit ist Josef Müller pensioniert. Nun arbeitet er einmal pro Woche in der Chronikstube der Gemeinde Mosnang.

Gespielte Musik

Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Fränzi Haller