Einigung im Steuerstreit Schweiz - USA

  • Mittwoch, 12. August 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 12. August 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 12. August 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

Die UBS kommt mit grösster Wahrscheinlichkeit um ein Gerichtsverfahren herum.

Weitere Themen:

IKRK-Chef Jakob Kellenberger über Stärken und Schwächen des humanitären Völkerrechts.

Friedenshoffnungen für das Land der Kurden.

Beiträge

  • Vergleich zwischen der UBS und den USA

    Die UBS muss sich im Streit um Kundendaten in den USA fast sicher nicht vor Gericht verantworten. Die Steueraffäre wird mit einem Vergleich erledigt. Darauf haben sich die Vertreter der Schweizer Grossbank und des US-Justizdepartementes geeinigt.

    Max Akermann

  • Politik reagiert verhalten auf Vergleich

    Politiker und Vertreter aus der Wirtschaft äusserten sich gegenüber Schweizer Radio DRS verhalten erfreut über den Vergleich zwischen UBS und der US-Steuerbehörde.

    Alle grossen Parteien der Schweiz zeigen sich erfreut darüber, dass ein Prozess vermieden werden konnte. Doch sie weisen darauf hin, dass die Details des Vergleichs zwischen der UBS und der US-Steuerbehörde noch nicht bekannt seien. Damit sei die Sache politisch noch nicht ausgestanden.

    SVP: «Noch nicht ausgestanden» Wäre es zu einem langwierigen Prozess gekommen, «wäre die ganze Rettungsaktion, die wir mit volkswirtschaftlichen Vermögen gestartet haben, umsonst gewesen», sagte SVP-Ständerat Hannes Germann. SVP-Nationalrat Hans Kaufmann ist überzeugt, dass seitens der USA weitere Erpressungen auf den Schweizer Finanzplatz zukommen.

    Nathalie Christen

  • Einschätzungen zum Vergleich UBS - USA

    Der Vergleich zwischen den USA und der UBS bedeutet, dass die Grossbank fast sicher nicht vor Gericht muss in den USA. Doch bleibt weiterhin unklar, ob die UBS in den USA eine Busse zahlen muss.

    Gemäss Wirtschaftsredaktor Beat Soltermann sind die juristischen und vor allem auch die wirtschaftlichen Folgen für die UBS nicht abschätzbar.

    Hans Ineichen

  • Bewegung in der Kurdenfrage

    Es gehört schon fast zum türkischen Sommer, das Ritual von kurdischer Rebellenbewegung PKK und der türkischen Armee. Doch heuer ist alles anders: die PKK macht ein Friedensangebot.

    PKK-Chef Oecalan, der Gefangene auf der Insel Imrali, hat angekündigt er werde am 15. August einen Friedensplan vorlegen. Seither wird in der Türkei plötzlich ernsthaft über ein Ende des Jahrzehnte alten Konflikts gesprochen.

    Werner Van Gent

  • 60 Jahre Genfer Konventionen

    Die Art und Weise, wie Kriege geführt werden, hat sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert. Aber das Leiden der Zivilbevölkerung im Krieg ist deshalb nicht geringer geworden.

    Den Schutz der Zivilbevölkerung im Krieg, das haben die Genfer Konventionen zum Ziel, welche heute vor 60 Jahren unterzeichnet worden sind. 194 Staaten sind dem Abkommen inzwischen beigetreten, welches den Grundpfeiler des Humanitären Völkerrechtes bildet.

    Interview mit IKRK-Präsident Jakob Kellenberger. Voll

    Daniel Voll

  • Rendez-vous/Echo-Serie: Kinder und Geld

    Kinder kommen meist schon früh mit Geld in Kontakt, manchmal bewusst, manchmal noch unbewusst, z.B. wenn Grossmutter ein Sparkonto für sie eröffnet.

    Wie denken Kinder über Geld? Ist Geld ein Thema? Wie bringen Eltern ihren Nachwuchs zu einem sorgsamen Umgang mit Geld, gerade in einer Zeit, wo Kreditunternehmen die Menschen glauben machen, dass jedes Konsumgut jetzt und sofort erhältlich sei.

    Im Rahmen unserer Sommerserie rund ums Geld besuchte Andrea Jaggi einen Kindergarten und eine 5. Klasse.

    Andrea Jaggi

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Judith Huber