Fristverlängerung für UBS im Steuerstreit

  • Mittwoch, 29. Juli 2009, 18:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 29. Juli 2009, 18:00 Uhr, DRS 1 und DRS 4 News
  • Wiederholung:
    • Mittwoch, 29. Juli 2009, 19:00 Uhr, DRS 2, DRS Musikwelle und DRS 4 News

US-Richter Alan Gold gibt der UBS und den US-Steuerbehörden Zeit bis Freitag, um sich auf einen aussergerichtlichen Vergleich im Steuerstreit zu einigen.

Weitere Themen:

Microsoft und Yahoo spannen zusammen bei der Internet-Suche und greifen damit Branchenführer Google an.

Zwischen Venezuela und Kolumbien herrscht Eiszeit.

Prominente SP-Vertreter zögern, einen Bundesrat aus der CVP zu unterstützen.

Beiträge

  • Krimi um UBS-Kundendaten geht weiter

    Den 3. August haben sich die Parteien im Steuerstreit zwischen den USA und der UBS rot angestrichen. Dann soll in Florida der Prozess um die Herausgabe von 52'000 UBS-Kundendaten beginnen. Es sei denn, man findet noch vorher eine aussergerichtliche Vergleichslösung.

    Und darum wird offenbar hart gerungen. Bisher jedoch ohne Erfolg, wie Richter Alan Gold an einer Telefonkonferenz mit den Parteien festgestellt hat.

    Peter Voegeli

  • Microsoft und Yahoo gemeinsam gegen Google

    Vor anderthalb Jahren wollte der Software-Riese Microsoft das Internet-Portal Yahoo übernehmen. Der 45-Milliarden-Dollar-Deal scheiterte am Widerstand der damaligen Yahoo-Spitze. Seit Carol Bartz bei Yahoo das Zepter schwingt, haben sich die beiden Konzerne jedoch wieder angenähert.

    Jetzt kommt es zu einer bedeutenden Zusammenarbeit bei der Internet-Suche. Ihr Ziel ist klar: Sie wollen Google angreifen.

    Philippe Erath

  • Eiszeit zwischen Venezuela und Kolumbien

    Der Konflikt zwischen den südamerikanischen Nachbarn Venezuela und Kolumbien verschärft sich. Der linkspopulistische Präsident Venzuelas, Hugo Chavez, hat seinen Botschafter aus Kolumbien abgezogen und die diplomatischen Beziehungen mit dem rechts-konservativen Nachbarland eingefroren.

    Chavez reagiert damit auf einen Vorwurf Kolumbiens. Die Regierung in Bogotà hatte erklärt, bei den linken Farc-Rebellen in Kolumbien seien Waffen aus venezolanischen Beständen gefunden worden.

    Ulrich Achermann

  • 5000 Jahre Geschichte in einer Ausstellung

    Das Landesmuseum in Zürich ist so etwas wie das offizielle Geschichtsgewissen der Schweiz. Derzeit wird das schlossähnliche Gebäude neben dem Zürcher Hauptbahnhof renoviert. Der erste renovierte Teil des Landesmuseums wird am 1.

    August neu eröffnet mit einem ambitiösen Projekt: Die Dauerausstellung «Geschichte Schweiz» soll einen Überblick über 5000 Jahre Schweizer Geschichte geben.

    Irene Grüter

  • Gerangel hinter den Parteien-Kulissen

    Erst Mitte September regelt das Parlament die Nachfolge von Pascal Couchepin im Bundesrat. Doch schon jetzt versuchen FDP und CVP, sich hinter den Kulissen gut zu positionieren.

    Die FDP will den Couchepin-Sitz verteidigen, die CVP den zweiten Sitz in der Regierung zurückgewinnen. Eine entscheidende Rolle kommt dabei der SP zu. Die CVP hofft, dass die Sozis diese Rolle zu ihren Gunsten spielt.

    Dieter Kohler

  • Rendez-vous/Echo-Serie: Die «One Pound-Lady»

    «Ich verdiene Geld - also bin ich»: Nach dieser Devise hatte die Britin Kath Kelly jahrelang gelebt. Was hereinkam, gab sie auch gleich wieder aus. Wieviel und wofür sie Geld ausgab, war ihr egal.

    Eines Tages beschloss sie, mit dem lieben Geld anders umzugehen, den Lebensstil zu ändern und von nur einem Pfund am Tag zu leben - umgerechnet zwei Franken.

    Ein Jahr lang tat sie das und fand dabei eine Antwort auf die Frage, ob Geld tatsächlich glücklich macht.

    Veronika Meier

Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Roman Fillinger