Ältere Mitarbeiter | CO2-Zertifikate | Silicon-Valley-Serie (3)

Beiträge

  • Tabubruch: Ältere Mitarbeiter sollen weniger verdienen

    Angestellte ab 55 Jahren sollen jedes Jahr weniger Lohn erhalten, weil ihre Leistungsfähigkeit sinkt. Dies haben mächtige Schweizer Wirtschaftsführer angeregt: Swissmem-Präsident Hans Hess, der frühere Swiss-Life-Chef Bruno Pfister oder der heutige Post-Präsident Peter Hasler. Noch ist diese Idee bei den Unternehmen nicht angekommen – manche Arbeitgeber erhöhen die Löhne gar automatisch mit jedem Dienstjahr.

    Mehr zum Thema

  • Klimapolitik der EU ist zu wenig konsequent

    Die EU sieht sich als globale Vorreiterin im Bemühen, den CO2-Ausstoss zu senken. Ihr wichtigstes Instrument zur Reduktion von Treibhausgasen ist dabei das Emissionshandelssystem (ETS). Eine genauere Betrachtung zeigt aber: Wegen des Preiszerfalls für CO2-Zertifikate zeigt das Instrument kaum Wirkung. Die EU verfolgt die CO2-Reduktion nicht konsequent genug. Ernsthafte Klimapolitik würde anders aussehen.

    Mehr zum Thema

  • Schweizer Start-up im kalifornischen Haifischbecken

    Als einer unter sehr Vielen glaubt Fabio Federici, er werde im Silicon Valley Erfolg haben. Er wurde von einem Start-up-Förderer auserwählt und kann nun seine Geschäftsidee weiterentwickeln: Seine Software will Preisentwicklungen der Internet-Währung Bitcoin voraussehen. Noch ganz am Anfang, spürt der junge Schweizer schon jetzt, was es heisst, sich mit der weltweiten Konkurrenz zu messen. Teil 3 der «ECO»-Serie aus dem Silicon Valley.

    Mehr zum Thema

  • «ECO Update»: Audi kooperiert mit Climeworks

    Treibstoff aus Luft herstellen – das ist das Ziel des Schweizer Start-ups Climeworks. Es hat zu diesem Zweck einen CO2-Filter entwickelt. Jetzt kann das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit dem Tochterunternehmen des Autoherstellers VW vermelden. Audi will den Kollektor für die Treibstoff-Synthese verwenden.

    Mehr zum Thema