Die Schwellenländer holen auf

Der Niedergang des Westens

Wie Institutionen verfallen und Ökonomien sterben

von Niall Ferguson

Der Niedergang des Westens Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lesetipp der Woche Propyläen

Demografischer Wandel, Überschuldung, wirtschaftliche Schwierigkeiten – die Probleme der westlichen Gesellschaften sind immens, während die Schwellenländer aufholen.

Niall Ferguson sieht die Ursache dafür im Verfall unserer institutionellen Grundlagen. Seine Ausführungen sind – wenn man seine älteren Bücher kennt – nicht ganz neu und von seinem Hintergrund als Historiker geprägt: Sie orientieren sich in weiten Teilen an geschichtlichen Aspekten, etwa an der Französischen Revolution, an der Industrialisierung oder an Konzepten von Denkern wie Jean-Jacques Rousseau, Adam Smith oder Alexis de Tocqueville.

Darüber hinaus ist Ferguson ganz offensichtlich angelsächsischen Traditionen verpflichtet. Das gilt für seine Neigung, marktliberalen Ideen den Vorzug zu geben – aber auch für den typisch britischen Humor, der immer wieder aufblitzt. Das brillant geschriebene Buch wird allen empfohlen, die sich für die Ursachen der aktuellen Probleme westlicher Industriegesellschaften interessieren.

  • Verlag: Propyläen
  • Publikation: 2013
  • Anzahl Seiten: 201

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern