«ECO» vom 8.10.2012

Beiträge

  • Klaus Regling: Europas Chef-Retter

    Heute tritt ein neuer Rettungsschirm für die Euro-Länder, der Europäische Stabilitätsmechanismus ESM, in Kraft. Dessen Chef, Klaus Regling, muss damit überschuldeten Euro-Ländern mit Notkrediten beistehen. Länder, denen es heute besser ginge, hätten sie vor zehn Jahren auf die warnenden Worte Reglings gehört. «ECO» über die heikle Aufgabe des Chef-Retters von Europa.

    Mehr zum Thema

  • Fracking: Der dreckige Jobmotor der USA

    In den letzten zehn Jahren sind in den USA rund 2,7 Millionen neue Jobs entstanden – eine Million davon in der Fracking-Industrie. Fracking ist eine neue Bohrtechnik, mit der Erdgas und -öl aus unterirdischen Gesteinsschichten gefördert werden. Umweltaktivisten kritisieren, die neue Technik sei dreckig: Chemikalien, die zur Förderung benötigt werden, verschmutzten das Grundwasser und würden krankmachen. «ECO» mit einem Hintergrund aus North Dakota.

  • Weleda: Auf dem harten Weg zur Marktfähigkeit

    Bekannt wurde Weleda mit Naturkosmetik. Daneben unterhält die Schweizer Traditionsfirma aber eine Arzneimittelsparte, welche die Produktpalette grosser Pharmafirmen um ein Vielfaches übertrifft. Diese ist so defizitär, dass im letzten Jahr ein Unternehmensverlust von 10 Mio. Franken resultierte, der fast die gesamte Führung den Job kostete. Jetzt trimmt ein Sanierer das anthroposophische Unternehmen auf Marktfähigkeit.

    Mehr zum Thema