Finanzausgleich | Start-up-Serie (3) | Porträt Beat Curti

Beiträge

  • Finanzausgleich: Geldspritzen für Gemeinden oft überdosiert

    Gemeinden mit hoher Steuerkraft leisten Beiträge an steuerschwächere und stärken diese damit. Das ist die Idee eines innerkantonalen Finanzausgleichs. Doch nicht selten wird über dieses Ziel hinausgeschossen: Ärmere Gemeinden haben durch die Umverteilungsregeln pro Einwohner plötzlich mehr Mittel zur Verfügung als die ursprünglich Wohlhabenden.

  • Venture-Final: Start-ups, die es schaffen können (Serie Teil 3)

    Im Labor gezüchtete Haut für Verbrennungsopfer, oder spezielle Kameras für Drohnen zur Überwachung von landwirtschaftlichen Flächen. Dies sind zwei der Geschäftsideen, welche es ins Finale des Start-up-Wettbewerb «Venture» geschafft haben. Im letzten Teil der Serie «Der lange Weg zum Erfolg» zeigt «ECO» die Köpfe hinter den Ideen und präsentiert den Sieger des Wettbewerbes.

    Mehr zum Thema

  • Beat Curti: Vom Detailhandelsgiganten zum Wohltäter

    Der 77-jährige Beat Curti war einst drittgrösster Lebensmittelhändler im Land und Eigentümer des Jean Frey Verlags. Curti‘s Motto heute: Geben ist seliger als Nehmen. Sein Geld fliesst in eine Stiftung, die sich für all das einsetzt, das ihm am Herzen liegt. Zusätzlich engagiert er sich für die von ihm gegründete Organisation «Tischlein-Deck-Dich». Ein gutes Investment macht er aber auch heute noch gerne. Ein «ECO»-Porträt.

    Mehr zum Thema