«ECO» vom 23.5.2016

Beiträge

  • Hafenkrieg in Basel

    SBB Cargo will gemeinsam mit Partnern eine neue Hafenanlage in Basel bauen – unterstützt durch Bundessubventionen. Die Anlage soll vier Mal mehr Container abwickeln können als heute. Wenig begeistert davon ist Swissterminal, ein Mitinhaber des Basler Hafens. Das Unternehmen hält die Anlage für überdimensioniert. Der Versuch, gemeinsam das Projekt zu gestalten, war gescheitert. Nun forciert Swissterminal ein eigenes Projekt gleich über der Grenze in Weil am Rhein.

    Mehr zum Thema

  • Gute Geschäfte mit dem Spitzenstrom

    Seit Wind- und Sonnenenergie den europäischen Strommarkt dominieren, sind Angebot und Nachfrage aus dem Gleichgewicht. Die Netzstabilität ist schwer zu regeln. Deswegen sucht Netzbetreiber Swissgrid Anbieter, die jederzeit Strom liefern oder auch abnehmen können. Für Unternehmen wie die Elektrizitätswerke Zürich ist das eine Marktlücke. Sie schliessen KMU, die über Stromgeneratoren oder Kleinkraftwerke verfügen, zu virtuellen Kraftwerken zusammen und bieten Spitzenstrom zu Spitzenpreisen an.

    Mehr zum Thema

  • Iran: Schweizer Textilmaschinen-Industrie träumt

    Nach der Lockerung der Sanktionen sind die Hoffnungen auf Geschäfte im Iran gross. Auch die Schweizer Textilmaschinen-Industrie wittert Morgenluft. Vertreter von 18 Firmen sind jüngst in den Gottesstaat gereist, um an vergangene Zeiten anzuknüpfen: Einst zählte der Iran zum wichtigsten Markt überhaupt für die Schweizer. «ECO» hat sie begleitet und gesehen: Noch ist die Euphorie grösser als das Geschäft.

    Mehr zum Thema

  • «ECO kompakt»: Gotthard

    Ob die Teufelsbrücke oder der neue Tunnel: Der Gotthard war schon immer ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt für die Schweizer Wirtschaft.