«ECO» vom 16.2.2015

Beiträge

  • Pensionskassen machen Druck auf Immobilienmarkt

    Rund 800 Milliarden Franken beträgt das Pensionskassenvermögen der Arbeitnehmer in der Schweiz. Ein Fünftel davon sind Immobilien-Anlagen. Diesen Anteil wollen viele Pensionskassen erhöhen, denn mit Schweizer Obligationen erzielen sie kaum mehr Erträge, und auf Bargeld müssen sie Negativ-Zinsen zahlen. Doch wenn Pensionskassen vermehrt Mehrfamilienhäuser kaufen, dürften die Preise auf dem ohnehin angespannten Markt weiter steigen.

    Mehr zum Thema

  • Starker Franken schwächt Schweizer Grenzorte

    Die Schweizer Binnenwirtschaft leidet unter der Aufhebung des Mindestkurses. Besonders betroffen sind Städte und Gemeinden in unmittelbarer Grenznähe wie Kreuzlingen oder Riehen. Die Situation war schon lange schwierig, jetzt spitzt sie sich zu: Gewerbe, Detaillisten und Gastronomen kommen unter Druck. Ein «ECO»-Report über den Überlebenskampf an der Grenze.

    Mehr zum Thema

  • Luma Beef: Nicht Gammel- sondern Schimmelfleisch

    Lucas Oechslin und Marco Tessaro veredeln Fleisch mit Schimmelpilz. Die Idee dazu hatten die beiden Freunde während ihrer WG-Zeit. Vor fünf Jahren gründeten sie die Firma Luma Beef im schaffhausischen Neuhausen. Inzwischen zählt das Unternehmen Restaurants in ganz Europa zu seinen Kunden.

    Mehr zum Thema

  • AHV-Fonds: Währungsverluste von über 400 Millionen Franken

    Dass die AHV, das zentralste Vorsorgewerk der Schweiz, ihr Vermögen keineswegs ideal anlegt, hat «ECO» vergangene Woche gezeigt. Aus den inzwischen veröffentlichten Zahlen kristallisiert sich nun heraus: Der AHV-Fonds hat allein bis Ende Januar insgesamt über 400 Millionen Franken Währungsverluste eingefahren. So hatten die Verantwortlichen etwa nur die Hälfte ihrer Euro-Bestände abgesichert: Mit der Aufhebung des Mindestkurses durch die Schweizerische Nationalbank am 15. Januar verloren sie auf den Eurobeständen rund 260 Millionen Franken.

    Mehr zum Thema