«ECO» vom 23.3.2015

Beiträge

  • Orphan Drugs: Goldgrube für Pharma – mit politischer Hilfe

    Bis heute gibt es erst ein paar hundert sogenannte Orphan Drugs, Medikamente gegen seltene Krankheiten. Dies wird sich in den nächsten Jahren ändern, die Forschung hat enorme Fortschritte gemacht. Orphan Drugs sind eine Goldgrube für die Pharmaindustrie. Trotzdem will die Branche von der Politik zusätzliche Anreize. Und etliche Schweizer Parlamentarier lassen sich gerne von der Pharmaindustrie überzeugen.

    Mehr zum Thema

  • Obligationen: Unterschätztes Risiko für Pensionskassen

    Während die Negativzinsen, welche die SNB seit Kurzem auf grossen Bargeldbeständen erhebt, die öffentliche Debatte beherrschen, geht ein anderes Risiko vergessen: Obligationen. Pensionskassen halten rund 40 Prozent ihrer Anlagen in Obligationen. Doch im heutigen Null-Zins-Umfeld werfen sie keine Rendite mehr ab. Zur wirklichen Gefahr werden Obligationen erst, wenn die Zinsen wieder steigen: Dann können sie riesige Löcher in die Vermögen von Pensionskassen reissen.

    Mehr zum Thema

  • Tierisches Geschäftsmodell: Vettrust – Kette für Veterinärpraxen

    750 Tierarztpraxen sorgen hierzulande für das Wohl von zweieinhalb Millionen Hunden und Katzen. Doch der Praxis-Tierarzt als Einzelkämpfer ist ein Auslaufmodell. Denn der Veterinär-Nachwuchs hat andere Bedürfnisse: Über 80 Prozent der Studierenden sind Frauen, die Zeit für Familie und Freizeit haben wollen. Daraus hat Martin Seewer ein Geschäftsmodell entwickelt: Mit seiner Vettrust-Kette kauft er Einzelpraxen und schafft so flexible Arbeitsmodelle für Tierärztinnen. In Ländern wie Grossbritannien ist dies bereits ein Milliardengeschäft.

    Mehr zum Thema