«ECO» vom 22.10.2012

Beiträge

  • Sergio Ermotti: Vor Bewährungsprobe

    Seit rund einem Jahr führt Sergio Ermotti die grösste Schweizer Bank – in Erscheinung getreten ist er bisher wenig. Derweil mehren sich Spekulationen und Gerüchte um Differenzen in der UBS-Führungsspitze und einen grossen Stellenabbau. Die Bank steht vor einem Umbruch, Sergio Ermotti muss ins Rampenlicht treten. Wer ist dieser Mann, der seine Karriere mit einer Lehre bei einer Tessiner Bank begonnen hat und im Investment-Banking gross geworden ist? Eine Annäherung.

    Mehr zum Thema

  • Abgeltungssteuer: Deutsche Bundesländer trotz Not dagegen

    Bremen hat seit Jahren die höchsten Schulden pro Kopf aller deutschen Bundesländer, in Schleswig-Holstein ist die Verschuldung ebenfalls hoch. Beiden Ländern fehlt das Geld, um ihre Haushalte zu sanieren. Doch warum lehnen sie das Steuerabkommen mit der Schweiz ab, welches Millionen in die leeren Kassen spülen würde? «ECO» hat im Norden Börsensprache: «Die Aktienkurse gehen nach Norden.» Das bedeutet, dass die Börsenkurse steigen. Norden Deutschlands nach Antworten gesucht.

    Mehr zum Thema

  • Ziemer: Hightech aus Biel, die ins Auge geht

    Ein Laser ersetzt bei Augenoperationen das Skalpell. Ein solches Gerät ist der Umsatztreiber von Frank Ziemer. Er verkauft die Maschine heute in über 40 Länder. Ein Grund für den Erfolg: Das Auftreten des Vollblut-Unternehmers ist nicht immer typisch schweizerisch. «ECO» hat Frank Ziemer nach Mailand begleitet, wo sich sein KMU gegen grosse Weltkonzerne behaupten muss.

  • «ECO kompakt»: Uhrenkrise

    Die Schweizerische Uhrenindustrie wäre vor einigen Jahrzehnten beinahe verschwunden, weil sie ihrer eigenen Erfindung nicht gefolgt war.