«ECO» vom 6.2.2017

Beiträge

  • SBB: Monika Ribars erstes grosses TV-Interview als VR-Präsidentin

    Immer dichtere Fahrpläne, immer wieder Probleme mit der Infrastruktur und der Kundenzufriedenheit. In diesem schwierigen Umfeld müssen Weichen für die Zukunft gestellt werden: Wie geht die SBB mit der Digitalisierung um, wie mit der sich verändernden Mobilität? Wo geht die Reise hin? Diese Fragen muss Monika Ribar, seit letztem Juni Verwaltungsrats-Präsidentin, beantworten. Gegenüber der Politik, gegenüber den eigenen Mitarbeitern und gegenüber der Öffentlichkeit. Monika Ribar live im «ECO»-Studio über Probleme in der Gegenwart und Visionen für die Zukunft.

    Mehr zum Thema

  • Schweizer Hochseeschifffahrt: Bürgschaften sorgen für Turbulenzen

    Strafanzeigen, Administrativuntersuchung: Wegen Bürgschaften zu Gunsten einer Schweizer Reederei, die in finanzieller Schieflage steht, droht dem Bund ein Millionenabschreiber. Das sorgt bei den involvierten Bundesstellen für Nervosität. «ECO» wollte mit den Beteiligten sprechen, doch niemand bezog Stellung. Eine Spurensuche.

    Mehr zum Thema

  • Sauberes Wasser in Nepal dank Schweizer Start-up Weconnex

    Unzählige Menschen in Entwicklungsländern haben noch immer keinen Zugang zu sauberem Wasser, obwohl dies laut UNO ein Menschenrecht ist. In Nepal setzt das Schweizer Start-up Weconnex auf den wirtschaftlichen Ansatz: Es erstellt Wasserreinigungsanlagen, diese sollen Arbeitsplätze und damit Einkommen schaffen. Doch dadurch kostet das Wasser plötzlich etwas. Aber darf das kostbare Nass überhaupt einen Preis haben? Die «ECO»-Reportage aus Nepal.