Wann wir schwindeln

Die halbe Wahrheit ist die beste Lüge

Wie wir andere täuschen – und uns selbst am meisten

von Dan Ariely


Buchtitel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lesetipp der Woche. Droemer

Ein weiteres Mal räumt Dan Ariely mit dem Phantom des rational denkenden Menschen auf – diesmal am Beispiel der Lüge: In welchen Situationen und zu welchem Zweck schwindeln und tricksen wir?

Der Professor für Verhaltensökonomik kann mit einigen überraschenden Fakten aufwarten und zeigt dabei zugleich, wie man wissenschaftliche Forschung unterhaltsam und packend präsentiert.

Weil er auf eine Distanz zum Leser verzichtet und offen seine eigenen irrationalen Fallen und Unehrlichkeiten schildert, bleiben seine Forschungs-Erkenntnisse keine intellektuellen Theorien.

Der Leser erkennt sich leicht in den alltäglichen Beispielen wieder und kann sofort Rückschlüsse auf sein eigenes Verhalten ziehen. Das Buch ist aber weit mehr als nur eine Beschreibung menschlichen Verhaltens. Ariely stellt vor allem wirtschaftliche Grundsätze wie das Primat der Teamarbeit oder Ethik-Workshops infrage und er zeigt Wege auf, wie sich Unehrlichkeit oder Betrug im Keim ersticken lassen.

Dabei wirkt er nie belehrend, sondern regt den Leser ständig zur Reflexion an. Es ist ein Buch für alle Unternehmer und Manager, die verstehen wollen, was Menschen in der Zusammenarbeit wirklich antreibt und wie ethische Regeln keine Floskeln bleiben.

  • Verlag: Droemer
  • Publikation: 2012
     
  • Seiten: 314

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern