Was wir zu einer besseren Zukunft beitragen können

2052

Der neue Bericht an den Club of Rome. Eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre

von Jorgen Randers

2052 Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lesetipp der Woche Oekom

1972 hat Jorgen Randers den aufsehenerregenden Bestseller Die Grenzen des Wachstums mitverfasst, den ersten sogenannten Bericht an den Club of Rome.

Nun legt der Klimaspezialist mit einer Prognose für die nächsten 40 Jahre nach, indem er das wahrscheinlichste Szenario aus Die Grenzen des Wachstums detailliert ausarbeitet.

Ganz im Sinne des Clubs ruft er zu einem Wertewandel auf, hin zu einer gerechten Gesellschaft und zu einem nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen.

Mittels eines dynamischen Simulationsmodells stellt er «wohlbegründete Vermutungen» zu unserer Lebenswelt im Jahr 2052 an. Er äussert sich über Trends, unter anderem hinsichtlich Demografie, Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung und Klima, und lässt auch andere Experten zu Wort kommen.

Dabei legt er viel Wert auf eine wissenschaftliche Fundierung seiner Prognosen und auf einwandfreie Methodik. Der Detailreichtum macht das Werk hier und da etwas unübersichtlich, dafür bietet es Volkswirten, Politikern, Klimaforschern, Unternehmern und NGO-Mitarbeitern einen Schatz an Fakten und ein wertvolles Argumentarium.

  • Verlag: Oekom
  • Publikation: 2014
  • Anzahl Seiten: 441

In Zusammenarbeit mit Getabstract, Luzern