Zum Inhalt springen
Inhalt

Edi – Leben am Limit Sendungsporträt

Mit 7 Jahren wollte Edi T. Profifussballer werden. Geworden ist er ein notorischer Krimineller, ein Drogensüchtiger auf der Jagd nach dem Kick. Sein Leben - eine einzige Achterbahnfahrt.

«Edi» ist eine sechsteilige dokumentarische Podcastserie über das unglaubliche Leben eines Mannes, der die Schweizer Justiz über Jahrzehnte an ihre Grenzen bringt. Auf der einen Seite ein Mann, der den Hauptteil seines Lebens als Berufsverbrecher verbringt – auf der anderen Seite seine Schwester, Therapeuten und Anwälte, die vergeblich versuchen, ihn auf die rechte Bahn zu bringen. Ein hoffnungsloser Fall?

«Edi» ist eine Geschichte über die Gratwanderung entlang der Schweizer Drogen- und Resozialisierungspolitik - und die nicht immer so klaren Grenzen von Gut und Böse.

Edis Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten. Um den Protagonisten der Sendung und sein Umfeld zu schützen, sind die Namen in der Serie jedoch teilweise abgeändert.

Redaktion: Sabine Meyer/Patricia Banzer

Erzähler: Aaron Hitz

Produktion: Céline Raval

Gesamtverantwortung: Susanne Witzig

G&M: Dominic Daeppen/Stefanie Weber

Layout: Franz Baumann/Björn Müller

Online: Franziska Burkhard

Media Relations: Natalie Blasi

Lust auf mehr Podcasts?

Lust auf mehr Podcasts?

Hier findet ihr die ganze Palette an SRF-Podcasts.