Teures Energie-Contracting

Was ein Auto in finanzieller Hinsicht für eine Familie bedeutet, stellt die Heizung für die Eigentümergemeinschaft dar: Ein teurer Ausgabenposten. Deshalb entscheiden sich viele Haus- oder Wohnungseigentümer für Energie-Contracting.

Energie-Contracting kann ins Geld gehen.
Bildlegende: Energie-Contracting kann ins Geld gehen. KEYSTONE

Was das bedeutet und worauf man vor dem Vertragsschluss achten sollte, sagt Beobachter-Experte Daniel Leiser.

Die wichtigsten drei Punkte zum Thema:

1. Überlegen Sie sich bei der Evaluation eines passenden Wohnobjekts, ob Sie sich überhaupt auf ein Energie-Contracting einlassen wollen.

2. Vertrauen Sie nicht blind den Versprechungen der Verkäuferschaft, sondern verlangen Sie eine Kostenaufstellung samt Belegen sowie Referenzen zu bisherigen Projekten und Kunden.

3. Nehmen Sie sich Zeit, den Vertrag zu überprüfen, bevor Sie diesen unterschreiben. Lassen Sie sich nicht zur Unterzeichnung drängen.

Redaktion: Philip Wiederkehr