Spätes Glück

Folge 15

Pierre Dubois war gross und schlank. Plötzlich ist er verschwunden, und zwar mit den 50 000 Franken der Frau Wiesner, die im Detektivbüro Tobler landet, um ihren früheren Geliebten, den sie über ein Heiratsinstitut kennengelernt hatte, suchen zu lassen. Männdli übernimmt.

Frau Wiesner wendet sich an Herrn Tobler: Über eine Vermittlungsagentur hatte sie einen Mann kennengelernt, der nun verschwunden ist. Männdli (Ruedi Walter) gibt sich bei der dubiosen Partnerschaftsvermittlung als Bruder der Frau aus, erfährt aber nichts. Schliesslich muss Frau Emmenegger (Margrit Rainer) den Köder spielen und sich als Frau Grubenegger auf Partnersuche begeben. Tatsächlich meldet sich bei ihr ein gewisser Herr Huber.