Bitschgi, Gröibschi, Güürbsi: Wie wichtig sind (uns) Dialekte?

Beiträge

  • «Einstein» experimentiert: Wie schlimm klingt Thurgauerdeutsch?

    Das Klischee ist klar: Berndeutsch klingt schön und lieblich, Ostschweizer Dialekte – insbesondere Thurgauerdeutsch – tönen hässlich. Doch was haben solche Bewertungen mit dem Klang der Dialekte zu tun? «Einstein» spielt ausländischen Touristen die beiden Dialekte vor und räumt mit einem hartnäckigen Mythos auf.

    Mehr zum Thema

  • Unterwegs mit Blues Max

    Der Thurgauer Werner Widmer steht als Comedian und Sänger mit breitem Zürcher Dialekt auf der Bühne. Auf der Fahrt von Romanshorn nach Zürich erzählt er, wie es dazu gekommen ist.

  • Dialekte als Kulturgut: Die Mundarten unserer Vorfahren

    Will man Veränderungen der Umgangssprache verfolgen und beurteilen, muss man Vergleichsmaterial sammeln. Am Phonogrammarchiv der Universität Zürich macht man dies seit über 100 Jahren: Im ältesten Tonarchiv der Schweiz liegen Originalaufnahmen zu unzähligen Schweizer Dialekten aus den Anfängen von 1909 bis heute. Und die Sammlung wird laufend ergänzt.

  • Unterwegs mit Reto Nause

    Der Berner Sicherheitsdirektor Reto Nause spricht als Aargauer auch Berndeutsch. Aber politisches Kalkül sei es nicht, sagt er. Sondern schlicht Familiengeschichte.

  • Berndeutsch als Fremdsprache

    Dialekt schafft Integration und Identität. Deshalb ist es vielen Leuten wichtig, so zu sprechen wie die Einheimischen. Aber einen Dialekt zu lernen ist eine grosse Herausforderung. Besonders, wenn man es auf die Schnelle tun will, wie «Einstein»-Moderator Tobias Müller.

  • Unterwegs mit Andreas Weissen

    Der Geschichtenerzähler Andreas Weissen lebt im Binntal. Seine Walliser Sagen erzählt er in breitestem Oberwalliser-Dialekt. Er sorgt damit dafür, dass auch Einheimische Wörter hören, die fast verschwunden sind.

    Mehr zum Thema

  • Butter statt Anke: Die Veränderung unserer Mundart

    Wörter und Ausdrücke kommen und gehen, werden übernommen und verdrängt. In der mobilen Gesellschaft von heute verschieben sich Grenzen noch leichter als früher. Gehen dadurch die regionalen sprachlichen Eigenheiten verloren? Wie bedroht sind die Schweizer Dialekte? «Einstein» sucht nach Antworten.

    Mehr zum Thema

Produzent: Ueli Sax; Autoren: Tom Kobel, Sandra Odermatt, Ueli Sax