«Einstein» vom 14.6.2012

Beiträge

  • Braunkehlchen-Sterben in der Schweiz

    Dem Braunkehlchen geht es an den Kragen. Schuld daran ist die immer intensivere Landwirtschaft. Wiesenbrüter wie das Braunkehlchen finden keine Brutplätze mehr, im Mittelland sind die Vögel längst ausgestorben. Nun droht ihnen auch in den Bergen das Aus. «Einstein» macht sich auf die Suche nach den letzten Überlebenden.

    Mehr zum Thema

  • Luxussteine unter der Lupe

    Der Herkunftsort eines Edelsteins definiert auch seinen Preis. Deshalb bestimmen heute neutrale Labors nicht nur die Qualität eines Steins, sondern auch dessen Herkunft. Eines dieser wenigen spezialisierten Labors ist in Luzern und arbeitet für Kunden auf der ganzen Welt.

  • Luftakrobat Libelle

    Die Larven der Libellen leben jahrelang in Seen und Flüssen. Bis sie eines Morgens im Frühsommer aus dem Wasser krabbeln und sich innert Stunden vom Wassertier zum Luftakrobaten verwandeln.

  • Extremsport Wasserskifahren

    Wasserskifahrer sollen beim Slalom Geschwindigkeiten von über 100 km/h erreichen und Fliehkräfte wie in der Achterbahn aushalten. «Einstein» will diese Daten gemeinsam mit der Zuger Polizei überprüfen. Ausserdem: Kann man auch hinter einem Ruderboot Wasserski fahren, und wie schnell muss ein Wasserskifahrer sein, damit er nicht im kühlen Nass versinkt?

  • Fussballanalyse per Computer

    Kölner Sportstudenten unterstützen die deutsche Nationalmannschaft. Mit Videoaufnahmen und Computerberechnungen untersuchen sie die Stärken und Schwächen der deutschen EM-Gegner. «Einstein» ist bei brandaktuellen Analysen dabei und zeigt, wie erfolgreich die Methode in der Vergangenheit war.