Der Kampf gegen die Kälte

Über Jahrtausende hat Kälte die Geschichte und das Schicksal der Menschen beeinflusst. Heute können wir den tiefen Temperaturen trotzen, dank neuer Textilien und Materialien. Doch was können diese Innovationen wirklich? «Einstein» macht den ultimativen Härtetest. Moderatorin Kathrin Hönegger übernachtet in einem Higtech-Schlafsystem unter freien Himmel. Und das in La Brévine, dem schweizerischen Sibirien. Zu den tiefen Temperaturen gibt’s Geschichten über Menschen, die dank der Kälte fit und schlank werden, über eine Brücke aus Eis – und die Erklärung, warum wir Kälte nicht immer gleich empfinden.

Beiträge

  • Wundermittel Kälte

    Fussballer oder Athleten nutzen Kälte längst nicht mehr nur bei Sportverletzungen wie Verstauchungen oder Prellungen. Sie setzen sie gezielt ein: als legales Doping und für eine optimale Muskelregeneration. Doch Kälte kann noch viel mehr. In Schönheitsinstituten lässt man damit die Fettzellen ihrer Kunden schmelzen.

  • Am Anfang war die Idee

    Zwei Tüftler wollen das Schlafen unter freiem Himmel revolutionieren. Ihnen schwebt ein selbstwärmendes Schlafsystem vor. Mit Hilfe von Hochschulen und Forschungsinstituten und dank den Geldern des Bundes wird aus der Idee ein neues Produkt. Ein Produkt, das Kathrin Hönegger in der Kälte von La Brévine testete. Das Schlafsystem von Polarmond - ein Paradebeispiel, wie bei uns aus Ideen staatlich unterstützte Forschungsprojekte werden.

  • Zwillinge in der Kältekammer

    Jan und Marco sind eineiige Zwillinge; ihre Körper reagieren genau gleich auf eisige Kälte. Die Beiden müssen in der Kältekammer der Empa einen Härtetest bestehen. Einer ist ausgerüstet mit einer Armeeuniform von 1940, der andere mit einer topmodernen. Schützt Bekleidungs-Hightech tatsächlich besser vor dem Erfrieren?

  • Leiden Frauen in der Kälte tatsächlich stärker?

    Ein Mann und eine Frau in der Kältekammer. Wer leidet früher unter Kälte und Windchill-Effekt? Wer flüchtet früher aus der Kältekammer? Eine Wärmebildkamera zeigt objektiv und auf das Grad genau, wie der weibliche und der männliche Körper auf einen Kälteschock reagieren. Würden Frauen tatsächlich früher erfrieren?

  • Kälte und Evolution

    Über Jahrtausende haben tiefe Temperaturen das Schicksal der Spezies Mensch beeinflusst und geprägt. Vom ersten Feuer bis zu den grossen Kriegen im letzten Jahrhundert: Immer spielte die Kälte eine bedeutende Rolle. Erst als der Mensch die Kontrolle über sie bekam, lernte er den Planeten Erde zu beherrschen und nahm damit auch sein Schicksal in die eigene Hand.

  • Da Vincis Brücke aus Eis

    Vor mehr als 500 Jahren skizzierte das Universalgenie Leonardo da Vinci eine Brücke über das goldene Horn von Istanbul. Jetzt wird eine kleinere Version dieser Bogenbrücke nachgebaut. Nicht in Istanbul und nicht aus Stein, sondern im kalten, finnischen Juurka – aus mit Fasern verstärktem Eis. Holländische Studenten wollen mit diesem Projekt das Potential von Eis als Baustoff in Kälteregionen zeigen.