Die Macht des Lichts

Ob Sonnenlicht, Nordlicht oder künstliches Licht: Licht fasziniert, beeinflusst und kann wie ein Antidepressivum wirken. Auf einer Reise quer durch Europa kommt «Einstein» dem Phänomen Licht näher.

Beiträge

  • Licht im Schattenloch

    Das Dorf Viganella im Antrona-Tal im Piemont läge im Winter fast drei Monat im Schatten – mit Betonung auf läge. Denn die kleine Berggemeinde hat sich einen kleinen Traum verwirklicht und holt sich die Sonne einfach mit einem gigantischen Spiegel mitten auf die Piazza.

  • Hilft Licht gegen Gewalt?

    Psychologen der Technischen Universität Eindhoven in den Niederlanden suchen nach der richtigen Lichtstimmung, um gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Menschen vorzubeugen. Nach vielversprechenden Versuchen im Labor mischen sich die Forscher unters Partyvolk und machen eine berühmt-berüchtigte Kneipenstrasse in Eindhoven zum «Living Lab».

  • Siegrist und seine Polarlichter

    Christoph Siegrist? Klar, das ist doch der nette Mann vom SRF-Dach. Seit vielen Jahren bringt der Berner einem Millionenpublikum die Wetterprognosen in die Wohnstuben. Er wirkt kompetent, zurückhaltend und eher brav, aber dieser Eindruck täuscht. Privat steckt der studierte Atmosphärenphysiker voller Leidenschaft. Seine grosse Liebe sucht und findet er jeden Winter im hohen Norden. Sie heisst Aurora Borealis. Sie ist unglaublich schön, faszinierend und rätselhaft. Sie ist das Polarlicht.

    Mehr zum Thema

  • Die dunkle Seite des Lichts

    Adventszeit – Lichterzeit. Zu keiner anderen Zeit im Jahr wird sie deutlicher, die Liebe der Menschen zum Licht. Doch vor lauter Beleuchtung verlieren wir immer mehr die natürliche Dunkelheit der Nacht. Die Umrüstung der Aussenbeleuchtung auf helle LEDs verschlimmert die Situation noch.

Artikel zum Thema

Produzentin: Sandra Odermatt; Autoren: François Loriol, Jo Siegler, Niels Waibel