«Einstein» vom 27.3.2008

Video ««Einstein»» abspielen

Beiträge

  • Video «Die Frau mit der gespiegelten Sicht» abspielen

    Die Frau mit der gespiegelten Sicht

    Wegen einer Hirnhautentzündung fällt eine Frau ins Koma und entgeht nur knapp dem Tod. Als sie erwacht, ist in ihrem Leben nichts mehr wie vorher: Sie sieht alles spiegelverkehrt. Die Orientierung fehlt, der Alltag ist kaum mehr zu bewältigen. Am Inselspital Bern wird eine sogenannte Mirrored Vision festgestellt, ein weltweit einzigartiger Fall aus dem Bereich der Neuropsychologie.

  • Video «Weltweit droht Wasserknappheit» abspielen

    Weltweit droht Wasserknappheit

    Wissenschaftler warnen vor einer weltweiten Wasserknappheit. Der Warnruf gilt auch der Schweiz. Denn oft sind Wasserflüsse nicht sichtbar: Die Wissenschaft spricht von virtuellem Wasser - das ist Wasser, das zur Herstellung eines Produktes gebraucht wird. Zur Herstellung eines Kilos Brot braucht es beispielsweise 1300 Liter Wasser, vom Getreideanbau über den Transport bis zur Verarbeitung.

  • Video «Woher kommt die Brille?» abspielen

    Woher kommt die Brille?

    Die Brille - eine Erfindung, die die Produktivität der Menschen vervielfacht hat. Viele könnten ihre Arbeit ohne Sehhilfe nicht verrichten. Doch woher kommt die Brille?

  • Video «Einstein putzt Fenster» abspielen

    Einstein putzt Fenster

    Das «Einstein»-Frühlingsthema heisst Fensterputzen. Fensterputzen ist eine Wissenschaft für sich. Bei kaum einer andern Tätigkeit gibt es so viele Expertinnen und Experten, Tipps und Tricks. «Einstein» testet die Methoden und lässt Monika Schärer am Basler Messeturm die höchsten Fenster der Schweiz putzen.

  • Video «Sonne kann beim Fensterputzen helfen» abspielen

    Sonne kann beim Fensterputzen helfen

    Selbstreinigende Fenster - das bleibt wohl ein Wunschtraum. Aber immerhin tüfteln verschiedene Fensterhersteller an Scheiben, die nur mehr selten geputzt werden müssen. Gute Chancen hat ein neues Verfahren aus Deutschland, bei dem die Sonne hilft, den Schmutz verschwinden zu lassen. Photokatalytische Beschichtung heisst das Zauberwort.

  • Video «Minikameras für Krähen» abspielen

    Minikameras für Krähen

    Forschern aus Oxford ist es gelungen, Krähen mit einer Minikamera auszurüsten. Die Technologie dazu kommt hauptsächlich aus der Mobiltelefonindustrie. Wissenschaftler zeigen sich begeistert: Die Aufnahmen geben einen völlig neuen Einblick ins Verhalten der Vögel.

  • Video «Lowtech: Ein Velohelm wird aufgerüstet» abspielen

    Lowtech: Ein Velohelm wird aufgerüstet

    Lästige Insekten beim Velofahren? Eine alte Fliegenklappe genügt - und schon lässt sich der Velohelm mückensicher aufrüsten.