«Einstein» vom 16.12.2010

Beiträge

  • Hightech, Handarbeit & lange Nächte:Backstage in der Päckli-Post

    100 Millionen Pakete verschicken die Schweizer pro Jahr - Europarekord. Wie findet diese Paketflut ans Ziel? «Einstein»-Moderator Mario Torriani begleitet sein Weihnachts-Päckli 17 Stunden durch die Schweiz.

  • Der Kletterroboter

    Ratten sind perfekte Kletterer und kommen in jeden Winkel. Mit Hilfe einer speziellen Röntgenkamera haben deutsche Roboterentwickler diese perfekten Bewegungsabläufe entschlüsselt und aus den Erkenntnissen einen Ratten-Roboter gebaut.

  • Mit Spinnengift zu neuen Antibiotika

    Berner Wissenschaftler gehen auf der Suche nach wirksamen Antibiotika neue Wege. Sie melken 400 Bananenspinnen und erforschen das so gewonnene Gift. Erste antibakterielle Substanzen haben sie nun entdeckt. Der Weg zu einem marktreifen Antibiotikum ist aber noch weit.

  • Das grosse Geschäft mit illegalem Tropenholz

    Holzfäller plündern ungehindert die wertvollsten Tropenhölzer auf Madagaskar für den Export. Schätzungen zufolge werden pro Jahr Edelhölzer im Wert von über 200 Millionen Franken allein im Masoala Regenwald illegal geschlagen. «Einstein» begleitet den Kurator des Zürcher Zoos nach Afrika und zeigt die Folgen des Raubbaus.

  • Musikinstrumente aus bedrohtem Ebenholz-Bestand

    Die Hauptabnehmer für Ebenholz sind auch in der Schweiz die Musikinstrumenten-Bauer. Aufgrund des Raubbaus sind die Bestände bereits so stark bedroht, dass die Suche nach alternativen Hölzern und Materialien auf Hochtouren läuft.

  • Lieber fett und fit, als schlank und schlapp

    Menschen mit Übergewicht leben ungesund – und Schlanke gesund. Irrtum, sagt der ETH-Wissenschaftler Paolo Colombani. Wer sein Gewicht und damit sein Krankheits-Risiko lediglich gemäss Body-Mass-Index beurteilt, liegt falsch.