«Einstein» vom 21.6.2007

Video «Einstein» abspielen

Beiträge

  • Video «Das Katzendorf» abspielen

    Das Katzendorf

    Selbst die Fachleute sind überrascht, was und wie viel die Katzen im «Einstein»- Katzendorf während eines Monats erbeutet haben. Ebenfalls beeindruckend: Jede Katze hat völlig andere Gewohnheiten und Vorlieben. Katzen und Wissenschaftler haben ganze Arbeit geleistet, das zeigt die Bilanz

  • Video «Stubentiger und Lauerjäger» abspielen

    Stubentiger und Lauerjäger

    Obwohl Katzen in der Schweiz die häufigsten und beliebtesten Haustiere sind, weiss man im allgemeinen nicht sehr viel über ihr Wesen und ihr Verhalten. «Einstein» hat den Katzenfachmann Dennis Turner besucht. Er weiss nämlich, weshalb Katzen mit der Beute spielen, bevor sie diese töten.

  • Video «Verkehrssteuerung» abspielen

    Verkehrssteuerung

    Zürich hat seit kurzer Zeit als einzige Stadt der Schweiz die adaptive Verkehrsnetzsteuerung. Diese soll die Innenstadt vor Kolonnen und verstopften Kreuzungen bewahren. Und es funktioniert ganz einfach: Die Ampelphasen passen sich dem Verkehr an. «Einstein» war unterwegs auf Zürichs Strassen und zeigt, wie das ausgeklügelte System wirkt.

  • Video «Wie entsteht ein Stau?» abspielen

    Wie entsteht ein Stau?

    24 Autos fahren im Kreis. Jeder Autofahrer weiss, dass er möglichst konstant fahren soll - der Abstand zum Auto davor soll immer gleich bleiben. Nach 20 Minuten ist der Stau aus dem Nichts da. «Einstein» macht das Experiment und zeigt: Schuld am Stau sind die Autofahrer selbst.

  • Video «Wie wäscht man umweltfreundlicher und energiesparender ab?» abspielen

    Wie wäscht man umweltfreundlicher und energiesparender ab?

    Von Hand oder mit der Maschine? Geschirrspülmaschinen galten früher als Energiefresser und Wasserverschwender. Diese Zeiten sind vorbei. Handspülen braucht heute ein mehrfaches an Wasser, Energie und Spülmittel - alles Externer Linkwissenschaftlich belegt, wie Einstein weiss.

  • Video «Das Duell am Berg» abspielen

    Das Duell am Berg

    Was leistet ein modernes Elektrobike? «Einstein» machte den ultimativen Test und schickte die Radlegende Urs Freuler, Velokurier Nathalie Moser und Einstein-Moderator Mario Torriani über die Königsetappe der diesjährigen Tour de Suisse. Fiktiver Gegner des Einstein-Teams war der vorausberechnete Zeitplan, die sogenannte Marschtabelle der Profis. Diese rechnet mit einer Fahrzeit von knapp vier Stunden für die Etappe über die drei Pässe Furka, Susten und Grimsel. Wie lange brauchen die Einstein-Testfahrer mit dem Elektrobike?

  • Video «Magischer Gruss aus New York» abspielen

    Magischer Gruss aus New York

    Der letzte magische Gruss kommt aus Princeton, dem ehemaligen Wohnort von Albert Einstein. Zauberer Marco Tempest fängt hier den Geist des Physik-Genies ein.