«Einstein» vom 21.10.2010

Beiträge

  • Netze gegen Steinschlag

    Leichter, billiger, einfacher montierbar: «Einstein» war bei Tests von Auffang-Netzen der neuesten Generation dabei. In der Steinschlag-Testanlage in Walenstadt prüfen Geologen und Hersteller die Netze auf ihre Leistungsfähigkeit.

  • Ein Radar warnt vor Felsstürzen

    Der Fels oberhalb von Brienz bei Tiefencastel bewegt sich. Ob und wann der Berg kommt, weiss niemand genau. Verbauungen und Netze helfen in diesem Fall nicht. Deshalb wird - erstmals in der Schweiz - ein Radargerät zur Überwachung eingesetzt.

  • «Einstein» macht Sonnenblumenöl

    Mit einer gigantischen Dreschmaschine erntet Nicole Ulrich Tonnen von Sonnenblumen. Die Kerne presst sie anschliessend auf dem Bio-Bauernhof zu exquisitem Speiseöl. Vom Feld in die Flasche - von der blühenden Sonnenblume zum flüssigen Gold aus dem Thurgau.

  • Mikrowelt: Das Leder

    Der Lederschuh ist eine Klasse für sich - egal mit welchen Hightech-Materialien die Schuhbranche immer wieder aufwartet. Das Erfolgsgeheimnis des Leders zeigt sich in der Mikrowelt.

  • Geologie im Sandkasten

    Was macht ein Sandkasten in einem Röntgentomographen? Dies ist das ausgeklügelte Experiment eines Geologen der Uni Bern. Er will herausfinden, wie der Jura zu seinem Bogen kam. Gebirgsfaltung quasi im Schnelldurchgang.

  • Seltener Oldtimer im Moor vermutet

    Der «Turicum» ist ein Stück Schweizer Automobilgeschichte. Er wurde zwischen 1907 und 1912 in Uster gebaut. Weltweit existieren nur noch ganz wenige Exemplare. Nun gibt es eine heisse Spur: In einem Moor im Jura soll ein «Turicum» unter der Erde vergraben liegen.