«Einstein» vom 22.12.2011

Beiträge

  • Partnervermittlung für Papageien

    Was wie ein Witz klingt, gibt es wirklich: Partnervermittlung für Papageien. «Einstein» begleitet Romeo, einen 13jährigen, einsamen Graupapagei, der vollständig auf sein Herrchen fixiert ist, bei seiner Partnersuche. Der renommierte Papageien-Experte ist optimistisch, dass es klappt. Denn Papageien sind höchst soziale Wesen und eigentlich ständig auf der Suche nach dem Partner fürs Leben.

  • Gefährdeter Forellen-Nachwuchs

    Für Fische in Fliessgewässern sind die klimawandelbedingten Hochwasser im Winter fatal. Denn Kies und Flussgeröll reissen ihre Laichplätze ins Tal und zerstören so den Nachwuchs.

  • Warum ist es so schwierig, das Wetter vorher zu sagen?

    Das ist eine der häufigen Fragen, welche die Einstein-Zuschauer stellen. Meteorologin Christine Jutz beantwortet sie in der Wetterbox. Und sagt uns, wo wir uns auf weisse Weihnachten freuen dürfen.

  • Schimmelfleisch als Delikatesse

    Mit einem Schimmelpilz wollen zwei Jungunternehmer die Qualität von Schweizer Rindfleisch verbessern. So, wie Käse seit Jahrhunderten mit Schimmel veredelt wird. Spitzenköche reissen sich bereits um das neue Produkt aus Schaffhausen. Doch wie gut ist es wirklich? «Einstein» macht die Probe aufs Exempel und testet Geschmack und Zartheit des Schimmelfleisches.

  • Die Entstehung der Milchstrasse

    Ein Team der Universtät Zürich hat es geschafft, die Entstehung unserer Milchstrasse im Computer wirklichkeitsgetreu zu simulieren. Und erbringt damit den Beweis, dass es im All etwas wie die Dunkle Materie geben muss.