«Einstein» vom 24.3.2011

Beiträge

  • Wer sind die Schweizer Liquidatoren?

    Im japansichen AKW Fukushima stehen hunderte von Feuerwehrleuten seit über einer Woche im Einsatz. In Tschernobyl vor 25 Jahren wurden gar hunderttausende von Liquidatoren in die Strahlenhölle geschickt, und damit viele von ihnen in den Tod. «Einstein» fragt: Wer sind die Liquidatoren, wenn in einem Schweizer AKW der Supergau passiert?

  • Fukushima und Tschernobyl

    Zwei atomare Unfälle beherrschen die Schlagzeilen und werden immer wieder miteinander verglichen. «Einstein» beschäftigt sich mit der Aktualität – und mit der Vergangenheit: Nicole Ulrich hat mit einem Atomphysiker die Sperrzone in der Ukraine besucht und die Folgen der Katastrophe von 1986 hautnah erlebt.

  • Tschernobyl: Das grösste Dach der Welt

    In Tschernobyl entsteht ein gigantisches Bauwerk: "The Arch". Es soll den undichten Sarkophag, welcher den zerstörten Atomreaktor bedeckt, komplett umhüllen und so eine weitere Kontamination der Umgebung verhindern. «Einstein» war mit dem leitenden Ingenieur auf einer Baustelle mit ganz speziellen Arbeitsbedingungen.

  • Sind Bürgerkriege vorhersagbar?

    Die arabische Welt ist im Aufruhr. Geheimdienste und Konfliktforscher wurden von den Ereignissen in Nordafrika überrascht. Die Mechanismen von Revolten sind von Fall zu Fall verschieden. Und doch suchen Wissenschaftler nach Mustern. Konfliktforscher der ETH Zürich haben Revolten analysiert und wagen eine Prognose, in welchen Ländern die nächste ausbrechen könnte.