«Einstein» vom 25.11.2010

Beiträge

  • Herr der Teilchen – der Cern-Direktor im Porträt

    Rolf Heuer ist einer der mächtigsten Wissenschaftler der Welt: Als Generaldirektor koordiniert er die Arbeit der Physiker am Forschungszentrum Cern. Heuer verwaltet ein Milliarden-Budget - ihm sind fast 10'000 Forscher unterstellt.

  • Testserie am Cern im Endspurt

    Seit einem halben Jahr läuft der Teilchenbeschleuniger des Cern. Bevor er im Winter für Unterhaltsarbeiten heruntergefahren wird, testen Forscher die Maschine in einer speziellen Versuchsanlage: Statt Protononen lassen sie schwere Bleiatomkerne kollidieren.

  • Kaffee ist ungesund? Irrtum!

    Kaffee entwässert und schadet der Gesundheit, sagt der Volksmund. Irrtum, sagt der ETH-Lebensmittelforscher Paolo Colombani. Insgesamt stuft er den Kaffeegenuss gar als gesundheitsfördernd ein. Aber: Wie viele Tassen dürfen’s denn sein?

  • «Einstein» unter Strom

    Wie kommt die Leitung auf den Strommast? «Einstein»-Moderator Mario Torriani holt sich die Antwort 50 Meter über dem Boden auf einem 60 Jahre alten Starkstrommast. Einen Tag lang begleitete er Netzelektriker in der Linthebene bei ihrem windigen und nicht ungefährlichen Job und war dabei, als ein neues Erdseil eingezogen wurde.

  • Folter für den Teddy im Sicherheitstest

    Augen ausreissen, Nase abschneiden und den Bauch in Brand stecken. Das alles muss Teddybär Bruno über sich ergehen lassen, bevor sein Modell in den Verkauf kommt. Er ist eines von über 100'000 Spielzeugen, die jährlich in der Folterkammer des TÜV Rheinland auf Herz und Nieren geprüft werden.