«Einstein» vom 27.9.2007

Video «Einstein» abspielen

Beiträge

  • Video «Die langen Hälse der Dinos» abspielen

    Die langen Hälse der Dinos

    Dinosaurier faszinieren die Menschen nach wie vor. Obwohl man immer mehr über sie weiss, haben die Forscher noch viele offene Fragen. Wie schafften es die grössten Dinosaurier, ihre langen Hälse in der Luft zu halten? Und wie beweglich waren sie damit? Eine Paläontologin und ein Biophysiker forschen unabhängig voneinander auf diesem Gebiet und kommen auf ähnliche Resultate.

  • Video «Dinos als Haustiere» abspielen

    Dinos als Haustiere

    Vor 65 Millionen Jahren war es plötzlich aus mit den Dinosauriern. Ein Meteorit soll an ihrem Aussterben schuld sein, das glauben die meisten Forscher. Aber was wäre, wenn der Meteorit damals an der Erde vorbeigerast wäre? Dann gäbe es wohl Dinosaurier auf den Bauernhöfen, Dinosaurier, die nachts in unserem Abfall wühlen - und sogar Dinosaurier als Haustiere.

  • Video «Feucht oder trocken?» abspielen

    Feucht oder trocken?

    Eine Wunde soll möglichst schnell trocknen, denn an der frischen Luft heilt sie schneller. Darum müssen Pflästerli möglichst schnell wieder abgenommen werden. So haben wir's von unseren Müttern gelernt und so wird's manch einer auch an seine Kinder weitergeben. Aber - stimmt denn das auch? Heilt eine Wunde schneller, wenn sie an der Luft trocknet? «Einstein» wills wissen.

  • Video ««Einstein» auf Spurensuche» abspielen

    «Einstein» auf Spurensuche

    Waldspaziergänger sehen Pflanzen, atmen die unterschiedlichsten Düfte ein und nehmen Geräusche wie zum Beispiel Vogelgezwitscher wahr - doch Wildtiere bekommen sie selten zu Gesicht. Aber überall hinterlassen sie ihre Spuren. Oliver Bono war zusammen mit dem Waldbiologen Matthias Wüst auf Spurensuche.

  • Video «Das Sozialleben der Pfahlbauer» abspielen

    Das Sozialleben der Pfahlbauer

    Bis jetzt hat noch niemand herausgefunden, wie die Pfahlbauer vor 5000 Jahren genau zusammengelebt haben. Thomas Doppler von der Uni Basel will anhand von Tierknochenfunden den Schleier lüften. Durch die genaue Analyse und das Erstellen einer Karte eines ehemaligen Dorfes erfährt er mehr über die Menschen, die dort gelebt haben. Der Archäobiologe kommt zu überraschenden Resultaten.