«Einstein» vom 3.3.2011

Beiträge

  • Donnergrollen nach Einstellung der Biowetter-Prognosen

    Meteo Schweiz hat Ende Januar ihre Biowetter-Vorhersagen eingestellt. Grund: Die Prognosen seien wissenschaftlich nicht belegbar. Das löste bei Wetterfühligen grossen Unmut aus. Wie genau können Biowetter-Prognosen sein? «Einstein» besuchte den deutschen Wetterdienst, wo man seit 40 Jahren Vorhersagen für Wetterfühlige erstellt.

  • Geheimnisvolles Haareis

    Wenn im Winter aus morschen Wald-Hölzern lockige „Haare“ wachsen, spricht man von Haareis. Es ist eine besondere Form von Eiskristall und ein Naturphänomen, das bis heute noch nicht ganz enträtselt ist. Für das Entstehen von Haareis braucht es ganz spezielle Wetterlagen. «Einstein» wartete lange – und hatte Glück.

  • Fastfood-Renner Chicken Nuggets

    Chicken Nuggets sind genauso beliebt wie vermeintlich ungesund. Doch was in den dick panierten Pouletmasse eigentlich drin? Die Gerüchteküche brodelt schon lange. Es ist immer wieder von minderwertigen Fleischstücken oder gar Knochenbestandteilen die Rede. «Einstein» will es genau wissen und hat eine Chicken Nuggets Fabrik besucht.

  • Video «Überall Metall: Desinfizierendes Silber in Textilien» abspielen

    Überall Metall: Desinfizierendes Silber in Textilien

    Metall ist nicht nur ein kaltes und lebloses Material. Es kann Wärme leiten, Kraft übertragen und elektrisch leiten. Es gibt sogar Metalle, die ein Gedächtnis haben oder Wunden heilen. Die desinfizierenden Eigenschaften von Silber versucht man auch in der Textil-Produktion zu nutzen. Die Kunst ist, das Metall optimal in die Fasern einzubetten.

  • Wissenschaftler mit Spielzeug-Technologie

    Der Microsoft-Sensor Kinect erlaubt die Steuerung von Computerspielen ganz ohne Maus, Controller oder sonstige Hilfsmittel. Das ist auch für die Forschung interessant. Die neue Technologie ist nämlich nicht nur präzise, sondern auch billig. Im Obduktionsaal der Rechtsmedizin an der Uni Bern ist Kinect bereits im Einsatz.

  • «Einstein» rettet Lustdorfer Weiher

    Weiher sind der Lebensraum von Fischen, Amphibien und Insekten. Doch die einst grosse Zahl dieser natürlichen Biotope nimmt ab. Werden Weiher nicht regelmässig entschlammt, trocknen sie aus. Mit einem speziellen Amphibienfahrzeug rettet «Einstein»-Moderatorin Nicole Ulrich im Thurgau einen Weiher vor dem verlanden.