«Einstein» vom 8.9.2011

Beiträge

  • Wie die Rinder das Klima beeinflussen

    Sieben Prozent des Schweizer Treibhausgases stammen aus der Landwirtschaft, der grösste Teil davon von Rindern und Kühen. Die Angaben zum Methanausstoss der Tiere aber beruhen auf Hochrechnungen. Ein Forscher-Team will es genauer wissen: Es überprüft die Zahlen mit erstaunlichem technischem Aufwand.

  • Der Kriminalbiologe - von Maden und Verbrechen

    «Mit Lebenden zu arbeiten, ist die Hölle», sagt Mark Benecke. Für den prominenten Kölner Kriminalbiologen sind Insekten die aufschlussreichsten Spuren am Tatort. Er schaut dorthin, wo noch keiner hinschaute, sucht und experimentiert mit Spuren. Daneben ist der eigenwillige Wissenschaftler ein eloquenter, unterhaltsamer Selbstdarsteller.

  • Das Geheimnis der Kondensstreifen

    Warum hinterlässt nicht jedes Flugzeug einen Kondensstreifen? Diese Frage ist eine der häufigsten, welche die «Einstein»-Zuschauer stellen. Meteorologin Christine Jutz beantwortet sie in der Wetterbox.

  • Herdenschutzhunde im Verhaltenstest

    Herdenschutzhunde sollen Wölfe vertreiben, Wanderer aber tolerieren. Eine anspruchsvolle Aufgabe, die nicht immer gelingt. Deshalb entwickeln Verhaltensforscher für die Schweiz einen Test. Er soll vor dem Einsatz zeigen, ob ein Herdenschutzhund seinem Job gewachsen ist.