«Einstein» vom 15.1.2015

Beiträge

  • Forschen für die Energiewende

    Die Schweiz will die Atomkraft abschalten und setzt auf die Energiewende. Um den Übergang in ein Zeitalter der erneuerbaren Energien zu schaffen, lanciert der Bund zwei millionenschwere nationale Forschungsprogramme. Einstein informiert über die Ziele und die erhofften Wirkungen dieser Forschungsprogramme.

  • Smooth-Food – neue Küche für Pflegepatienten

    Kein Einheitsbrei mehr für Senioren und Pflegepatienten mit Kau- und Schluckbeschwerden. Der so genannte Smooth-Food greift auf Verfahren aus der Molekularküche zurück, um gekochtes und püriertes Essen in appetitliche Form zu bringen. Und bringt damit den Patienten die Lust am essen zurück.

  • Smooth-Food – Gutes Essen aus dem Drucker

    Fast die Hälfte aller über 75jährigen leiden an Kau- und Schluckbeschwerden. Um die Lebensqualität dieser wachsenden Bevölkerungsgruppe zu verbessern, sollen künftig 3D-Drucker nahrhafte, gut verdauliche und vor allem appetitliche Mahlzeiten zubereiten. Die neue Technologie könnte Essen auch individuell abstimmen, so dass es gezielt mit Nährstoffen oder Vitaminen angereichert würde.

  • Cineflex – CIA-Technologie für‘s Fernsehen

    Die Spezialkamera ist 360°schwenkbar, liefert auch bei Tempo 300 absolut wackelfreie Bilder und zoomt weit entfernte Objekte, die das menschliche Auge nicht mehr erkennt, bildfüllend heran. Die Spezialkamera ist so leistungsstark, dass sie dem Waffenschutzgesetz unterliegt. Kein Wunder, wurde sie doch ursprünglich vom US-Geheimdienst CIA für Spionagezwecke entwickelt. Moderatorin Kathrin Hönegger liess sich das Technikwunder bei Dreharbeiten über den Berner Alpen erklären, bevor sie sich selbst als Cineflex-Operateurin versuchte und mit atemberaubenden Aufnahmen auf den Boden zurückkehrte.

  • Smartphone als TV-Kamera

    Auch scheinbar einfache Kameras, wie sie heute jedes Smartphone mitliefert, werden immer leistungsstärker. Gut genug für einen TV-Beitrag? «Einstein» machte das Experiment und schickte TV-Profis auf die Skipiste. Aufgabe: Einen ganzen Beitrag ausschliesslich mit dem Handy zu filmen. So viel vorweg: Die Profis staunten!