«Einstein» vom 18.4.2013

Beiträge

  • Volkszählung der Vögel

    Ein neuer Brutvogel-Atlas soll Grundlagen liefern, um gefährdete Arten besser schützen zu können. Hunderte von Ornithologen machen sich in den nächsten 4 Jahren auf die Jagd nach einheimischen Brutvögeln. Aus den gesammelten Daten wird die Vogelwarte Sempach einen Atlas erstellen, der in Umfang und Präzision weltweit einmalig ist.

    Mehr zum Thema

  • Komodowaran: Mit Giftdrüsen auf der Jagd

    Die grösste Echse der Welt lebt nur auf wenigen Inseln Indonesiens und ortet ihre Beute mit der Zunge auf grosse Distanz. Ein lähmendes Gift im Unterkiefer macht es möglich, dass auch grosse Tiere Opfer des Komodowarans werden.

  • Einsteins schizophrener Sohn

    Eduard war der jüngste Sohn von Albert Einstein und litt stark unter der Trennung seiner Eltern. Im Alter von 20 Jahren erkrankte er an Schizophrenie und wurde in die psychiatrische Klinik Burghölzli eingeliefert. «Einstein» zeigt den lebenslangen Kampf Eduard Einsteins gegen die Schizophrenie im Rahmen der SRF Themenwoche «Psychische Krankheiten - zwischen Genie und Wahnsinn». (Bildquelle: Jürg L. Steinacher)

  • Psychiatrie im Wandel der Zeit

    Weggesperrt, gezüchtigt oder gar umgebracht. Der Umgang mit psychisch Kranken war über Jahrhunderte äusserst grausam. Ab dem 20. Jahrhundert wurde versucht die «Irren» zu heilen: Mit gefährlichen Insulinkuren oder starken Elektroschocks noch immer sehr rabiat. Die Wende kam in den 1950er-Jahren mit den Psychopharmaka. «Einstein» über Meilensteine in der Geschichte der Psychiatrie.

    Mehr zum Thema

  • Steinparkett der Spitzenklasse

    4200 Tonnen Valserstein werden zurzeit auf dem Zürcher Sechseläutenplatz verlegt. «Einstein»-Moderatorin Nicole Ulrich war dabei, als die begehrten Steinquader aus dem Bündner Felsen gesprengt wurden. Damit der grösste innerstädtische Platz der Schweiz endlich einen passenden Belag erhält.

    Mehr zum Thema