«Einstein» vom 2.5.2013

Beiträge

  • Heimische Animationskunst auf höchstem Niveau

    Hinter verblüffenden Animationen für Film oder Werbung stehen oft grosse Unternehmen aus den USA mit entsprechenden Budgets. Doch eine kleine Firma aus Zürich schafft es, mit internationalen Grosskonzernen mitzuhalten. «Einstein» blickt hinter die Kulissen dieser akribischen Arbeit rund um Bits und Bytes.

    Mehr zum Thema

  • Forschung im Zeppelin

    Graf Zeppelin: 175 Jahre nach seiner Geburt werden die zigarrenförmigen Luftschiffe noch immer nach ihm benannt. Und noch heute kommen sie zum Einsatz. Aktuell setzt eine europäische Klimaforschungs-Mission auf den Zeppelin. Die außergewöhnliche Manövrierbarkeit macht ihn zum idealen Fluggerät für Wissenschaftler.

    Mehr zum Thema

  • Graf Zeppelin und die Schweiz

    Ferdinand Graf von Zeppelin war neben dem Kaiser der berühmteste Deutsche seiner Zeit. Doch aufgewachsen ist er in der Schweiz. Auf dem Thurgauer Familien-Schloss entwarf Graf Zeppelin später die ersten Pläne für ein Luftschiff. Mit seinem Traum vom transatlantischen Linienverkehr prägte der adelige Tüftler den Beginn der Luftfahrt wie kein anderer.

    Mehr zum Thema

  • Schnaps-Experten für Schweizer Edelbrände

    Die Forschungsanstalt Agroscope bildet neu Schnapsverkoster aus. Sie sollen hochprozentige Schweizer Edelbrände prämieren und so langfristig deren Qualität sichern. Trainieren müssen die Verkoster in erster Linie die Sensibilität von Nase und Gaumen. «Einstein»-Moderatorin Nicole Ulrich war beim Training der künftigen Schnapsexperten dabei.

    Mehr zum Thema

  • Likör aus dem Nonnenkloster

    Während Jahrhunderten brannten die Nonnen im Kloster Eschenbach Kirschenlikör und verkauften diesen Rosoli als Medikament. Jetzt haben sie diese Tradition wieder aufgenommen und zusammen mit der Forschungsanstalt Agroscope das uralte Rezept und die Produktion den heutigen Erfordernissen angepasst.