Populismus verstehen

Vor wenigen Jahren war der Begriff noch weitgehend unbekannt, heute ist er in Politik und Medien allgegenwärtig: Populismus.

Populistische Parteien erstarken, populistische Politiker kommen in Parlamente und Regierungen. Vielen macht das Angst, andere schöpfen daraus Hoffnung. «Einstein» will wissen: Was genau ist Populismus? Was will er und warum ist er gerade so erfolgreich? Und ist er tatsächlich eine echte Bedrohung für die Demokratie?

Beiträge

  • Was ist Populismus?

    Populismus, Populisten – Begriffe, die aus der Politik der Gegenwart nicht wegzudenken sind. Für den einen bedeuten sie fast schon eine Beschimpfung, für den anderen sind sie ein Synonym für den Umbruch. Aber was genau ist Populismus eigentlich? «Einstein» zeigt, was Schweizer WissenschaftlerInnen unter Populismus verstehen. Welche Ideen liegen ihm zu Grunde? Wie sehen populistische PolitikerInnen die Welt? Und wie tragen sie diese Weltsicht nach aussen?

  • Populismus und Medien

    Im Rahmen des Nationalen Forschungsschwerpunktes Demokratie haben Forschende verschiedener Universitäten der Schweiz das Verhältnis von Populismus und Medien genau untersucht. Dabei haben sie festgestellt, dass sich die Art der Berichterstattung in den Medien innerhalb der letzten Jahrzehnte verändert hat - nahezu überall auf der ganzen Welt, in fast allen Medien. Und dass womöglich ein Zusammenhang besteht, zwischen dieser Veränderung und dem Aufstieg des Populismus…

  • Populismus in Europa

    Populismus ist erfolgreich. In praktisch allen europäischen Ländern sind populistische Parteien in den Parlamenten vertreten, in einigen Ländern sind sie sogar in Regierungsverantwortung. Dabei handelt es sich sowohl um Parteien mit rechter wie auch mit linker politischer Ideologie. Die Forscher des Nationalen Forschungsschwerpunktes Demokratie zeigen, was linken von rechtem Populismus unterscheidet und wie es zum Erfolg des Populismus kommen konnte.

  • Was macht Populismus mit einer Demokratie?

    Im Aufstieg des Populismus und dem zunehmenden Einfluss populistischer Parteien sehen viele Menschen eine Bedrohung der freiheitlichen Demokratie. Aber stimmt das wirklich? Kann Populismus nicht auch ein Korrektiv sein, wenn sich Teile der Bevölkerung nicht mehr vertreten fühlen?

Produzenten: Niels Waibel & Jo Siegler