Schweizer Jugend forscht – 50 Jahre Forschergeist

Seit 50 Jahren prämiert "Schweizer Jugend forscht" begeisterte junge Tüftler. Diesen Anlass feiert «Einstein» mit einer Sendung über den Forschergeist:

Was ist das eigentlich? Ist er angeboren oder anerzogen? Und was treibt junge Forscher an? Tobias Müller begleitet einen jungen Nachwuchsforscher im Feld, auf der Suche nach dem Luchs mitten im Berner Oberland.

Beiträge

  • Dem Luchs auf der Spur

    Dem Luchs auf der Spur

    Wie leben Luchs und Gämse im Berner Oberland zusammen? Wie oft reisst ein Luchs eine Gämse? Das erforscht Wildtierökologe Sven Signer. Tobias Müller begleitet ihn im Feld auf der Suche nach Lüchsin Vega, die Signer selbst erst ein einziges Mal zu Gesicht bekommen hat. Sie wollen Vega endlich wieder einmal aufspüren. Werden Sie einen Blick auf die Lüchsin erhaschen können? Zudem will Tobias Müller wissen, was einen jungen Forscher wie Sven Signer antreibt, einem so scheuen Tier wie dem Luchs ständig nachzustellen.

  • Forschergeschichten, die „Schweizer Jugend Forscht“ schrieb

    Was wird aus den Gewinnern von "Schweizer Jugend forscht?" «Einstein» hat die schönsten Archivperlen ausgegraben und Gewinner aus 50 Jahren Wettbewerb besucht. Lange nicht jeder legt danach eine Traumkarriere als Uniprofessor hin, wie es der allerersten Gewinnerin Rosmarie Lehmann aus dem Emmental gelang. Die Brüder Trüssels zum Beispiel machten ihre Passion für Höhlen nicht zum Beruf und wurden Laienforscher. Aber alle scheint der Forschergeist weiter durchs Leben zu begleiten - ganz nach dem Motto: einmal Forscher, immer Forscher.

  • Das Forschen kommt vor dem Laufen

    Babys entdecken die Welt wie kleine Wissenschaftler. Unermüdlich erforschen und testen sie ihre Spielsachen, mit all ihren Sinnen. Die US-Psychologin Aimée Stahl hat die Lernfähigkeit von Babys getestet. Wie weit geht ihr Forschergeist tatsächlich? Sind sie sogar lernfähiger als Erwachsene? Die Forscherin kommt zu erstaunlichen Schlüssen.

  • Wenn die Schule zum Experimentierlabor wird

    Neugier, Kreativität, und Innovation sind wichtige Grundvoraussetzungen für das Gedeihen von Forschung und Wissenschaft. Was unternehmen Schulen, um den Forscherdrang bei Jugendlichen zu fördern? Gibt es Raum für wissenschaftliche Experimente? «Einstein» zeigt, wie an der Primarschule in Meilen mit einem Naturlehrpfad der Naturwissenschaften Schüler auf spielerische Art zu Forschern werden.

  • Der Jugendforscher und sein Luftmotor

    Es ist ein aussergewöhnliches Hobby für einen Jungforscher, doch es hat ihn beim Wettbewerb „Schweizer Jugend forscht“ in diesem Jahr zum Preisträger gemacht: Seit seiner Jugend schraubt Silvan Kalt Motoren von fast 100-jährigen Traktor-Oldtimern auseinander und bringt sie wieder zum Laufen. Die stinkenden, Russ speienden Motoren machten ihm klar: Das kann nicht die Zukunft sein. Kurzum baute er sich darum einen Motor, der als Abgase nur Luft produziert. Und das hat auch den Experten von „Schweizer Jugend forscht“ gefallen.

Produzentin: Andrea Fischli; Autoren: Simon Joller, Martina Mieth