So isst die Schweiz

Zu schnell, zu süss und zu üppig essen wir hierzulande. Die Schweizer stehen immer weniger am Herd, essen gerne Fleisch und haben ein Gewichtsproblem. Das zeigt die erste Ernährungserhebung der Schweiz. «Einstein» präsentiert harte Zahlen und zeigt auf, wo es Handlungsbedarf gibt.

Beiträge

  • Alltagstest Kantine: Wie bringt man gesundes Essen an den Mann?

    Über eine Million Schweizerinnen und Schweizer essen mittags in der Kantine. Fast immer hat das gesunde Menü gegenüber den „währschaften“ Klassikern das Nachsehen. Wie pimpt man ein Kantinenmenü so, dass es gegen Bratwurst und Rösti bestehen kann? «Einstein» ist dabei beim Alltagstest in der Kantine.

  • Jeder zweite ist zu dick

    Die neusten Zahlen sprechen eine klare Sprache: Fast die Hälfte der Schweizer Bevölkerung ist übergewichtig. Woran liegt das? Wer ist besonders gefährdet? Was heisst das für die allgemeine Gesundheit und kann man diesem Trend auch entgegenwirken? Wir haben bei einer Ernährungsspezialistin nachgefragt, wo der Hund begraben liegt.

  • Ist Milch schlecht oder nur ihr Image?

    Früher war Milch in aller Schweizer Munde, doch in den letzten Jahren ist der Konsum an Trinkmilch um ein Viertel zurückgegangen. Soja-, Reis- und Mandelmilch sind im Kommen. Hat die Kuhmilch ein Imageproblem oder hat sich lediglich das Konsumverhalten verändert? «Einstein» fragt bei Milchproduzenten nach und will von einer Ernährungswissenschaftlerin wissen, ob Milch nun munter macht oder eher schädlich ist.

  • Kaffee: Der Türkentrank macht gar nicht krank

    Einst wurde Kaffee als ungesunder Türkentrank besungen, und lange meinten auch die Experten, dass Kaffee ungesund sei. Doch mittlerweile haben Wissenschaftler nachgewiesen: 2-3 Tassen Kaffee pro Tag sind nicht schädlich und enthalten sogar viele Antioxidantien. Wie gesund Kaffee tatsächlich ist, das untersucht Kaffeeforscher Chahan Yeretzian von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften beim neusten Trendgetränk: dem sogenannten Cold Brew.

Artikel zum Thema

Produzentin: Martina Mieth; AutorInnen: Andrea Fischli, Martina Mieth, Stephan Hille, Christian Bachmann