Zum Inhalt springen

Einstein Online Wann kam das erste Fussballspiel live am TV?

Was wäre heute eine Fussball-EM ohne Direktübertragung? Auch wenn wir uns an On-Demand-Streaming, Wechsel der Kameraperspektiven, Slow Motion gerne gewöhnen – «Live» ist noch immer unübertroffen. Ein Klick zurück auf die ersten Fussball-Liveübertragungen am Fernsehen.

Live-Kamera inmitten der Zuschauer am Länderspiel Schweiz gegen Deutschland im April 1954
Legende: Spannung im Stadion – und zuhause: Im April 1954 übertrug erstmals eine Live-Kamera in der Schweiz ein Fussballspiel: Schweiz – Deutschland. SRF

Es begann kurz nach dem zweiten Weltkrieg: Im Oktober 1946 wurde in England von der BBC das erste Fussballspiel live im Fernsehen übertragen: Es war die Begegnung zwischen dem Barnet FC, Link öffnet in einem neuen Fenster gegen Wealdstone, Link öffnet in einem neuen Fenster im Underhill Stadium, London. Doch von der ersten Halbzeit wurden nur 20 Minuten aufgezeichnet und in der zweiten musste die Live-Übertragung nach 35 Minuten abgebrochen werden, weil es für die Kameras zu dunkel wurde.

Die erste live übertragene Partie im deutschsprachigen Raum war das Spiel zwischen dem Hamburger SV und Altona 93 am 24. August 1952. Es war ein Test im Rahmen eines Versuchsprogramms des damals neu gegründeten Nordwestdeutschen Rundfunks (NWDR).

In der Schweiz wurde die erste Direktübertragung eines Fussball-Länderspiels am 25. April 1954 gezeigt: Schweiz gegen Deutschland (3:5) in Basel. Kommentiert wurde die Übertragung vom Basler Radiomann (und späteren Direktor von Radio DRS) Fritz Ernst und vom Zürcher Radioreporter Jean-Pierre Gerwig. Diese Versuchsübertragung galt als Hauptprobe für die bevorstehende Fussball-Weltmeisterschaft in Bern.

Legende: Video 25. April 1954: Erste Fussball-Liveübertragung der Schweiz abspielen. Laufzeit 01:41 Minuten.
Aus Einstein vom 26.06.2014.

Technische Pionierleistung

Auf dem Chasseral wurde dazu eine Parabol-Antenne aufgestellt, welche die Verbindung zum Uetliberg-Sender herstellte; eine Relaisstation in Basel sendete die Reportage zum Chasseral. Von dort wurde das Signal auch über eine zwölfteilige Richtstrahl-Antenne auf das deutsche Sendernetz übertragen, auf die Hornisgrinde, Link öffnet in einem neuen Fenster. Die Distanzen zwischen Chasseral und Uetliberg betragen 115 Kilometer, zwischen Chasseral und Hornisgrinde 180 Kilometer.

WM '54 als Treiber

Am Mittwoch 16. Juni 1954 wurde dann im Rahmen der Fussball-WM das erste Länderspiel live übertragen. Und das grosse Finale zwischen Deutschland und Ungarn fand am 4. Juli 1954 vor 64'000 Zuschauer im ausverkauften Wankdorf-Stadion in Bern vor laufenden Kameras statt. Deutschland gewann überraschend zum ersten Mal eine Weltmeisterschaft dank einem 3:2-Erfolg über Ungarn – das «Wunder von Bern» war geboren.

Das war gewissermassen die Geburtsstunde des Fernsehens. Denn das Interesse am Spiel war riesengross. Doch zu dieser Zeit standen die TV-Apparate meist in Restaurants.
Autor: Karl ErbSportreporter
Legende: Video 1954: Das Wunder von Bern abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.02.2010.