Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Televoting Datenschutzhinweise für Teilnehmer am Televoting

Mit den folgenden Informationen möchten wir Ihnen als Teilnehmer am Televoting (Telefonabstim-mung) des Eurovision Song Contest einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und über Ihre Rechte aus dem Datenschutzrecht geben.

Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

Verantwortlich ist:

digame mobile GmbH

Schanzenstraße 38

51063 Köln Germany

Sie erreichen den betrieblichen Datenschutzbeauftragten unter:

privacy@digame.de

Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten ausschließlich personenbezogene Daten, die wir im Rahmen des Televotings von Ihnen mittels Telefon oder SMS über Leitungen Ihres Fest- oder Mobilfunknetzanbieters erhalten.

Hierbei erheben wir von Ihnen lediglich folgende Datenkategorien:

  • Ihre Mobilfunknummer (MSISDN – Mobile Station Integrated Services Digital Network Number)
  • den Zeitpunkt Ihrer Teilnahme am Televoting
  • den Namen Ihres Fest- oder Mobilfunknetzanbieters
  • die Art Ihres Netzanbietervertrages (Prepaid, Postpaid).

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO).

Wer bekommt meine Daten?

Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese insbesondere die Vertraulichkeit und Integrität wahren. Dies sind etwa Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen oder Telekommunikation.

Eine Weitergabe personenbezogener Daten an Empfänger außerhalb unseres Unternehmens findet nicht statt. Zwar sind wir nicht Veranstalter des Televotings zum Eurovision Song Contest. Dies ist die European Broadcasting Union, Ancienne Route 17A, 1218 Grand-Saconnex (Geneva), Schweiz. Allerdings sind wir im Hinblick auf das Televoting datenschutzrechtlich Verantwortliche im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DS-GVO, denn die European Broadcasting Union erhält von uns lediglich die anonymisierten Ergebnisse des Televotings übermittelt.

Werden Daten in einen Drittstaat oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Übermittlung Ihrer obigen personenbezogenen Daten an Drittstaaten findet nicht statt.

Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.

Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren – befristete – Weiterverarbeitung ist erforderlich zu folgenden Zwecken:

  • Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungspflichten,
  • Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO), Geldwäschegesetz (GwG). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen in der Regel zwei bis zehn Jahre.

Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jeder Teilnehmer am Televoting hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DS-GVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DS-GVO.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen des Televotings müssen Sie die obigen, personenbezogenen Daten bereitstellen, um teilnehmen zu können.

In wieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung?

Zur Begründung, Durchführung und Beendigung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DS-GVO. Auch ein Profiling findet nicht statt.

Gibt es ein Widerspruchsrecht?

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Empfänger eines Widerspruchs

Der Widerspruch kann formfrei mit dem Betreff „Widerspruch“ unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und Ihres Geburtsdatums erfolgen und sollte gerichtet werden an:

digame mobile GmbH

Schanzenstraße 38

51063 Köln

Germany

Tel.: +49 221 59 68 88 80

privacy@digame.de