ESC 2015 – 1. Halbfinal

Das erste Halbfinale des «Eurovision Song Contest» geht in Wien über die Bühne. Das Ziel der 16 Kandidatinnen und Kandidaten: das Finale vom Samstag, 23. Mai 2015, zu erreichen. Sven Epiney kommentiert die Sendung live vor Ort für das Publikum von Schweizer Radio und Fernsehen.

Beiträge

  • Moldau

    Eduard Romanyuta mit «I Want Your Love»

  • Armenien

    Genealogy mit «Face The Shadow»

  • Belgien

    Loïc Nottet mit «Rhythm Inside»

  • Niederlande

    Trijntje Oosterhuis mit «Walk Along»

  • Finnland

    Pertti Kurikan Nimipäivät mit «Aina Mun Pitää»

  • Griechenland

    Maria Elena Kyriakou mit «One Last Breath»

  • Estland

    Elina Born & Stig Rästa «Goodbye To Yesterday»

  • Mazedonien

    Daniel Kajmakoski mit «Autumn Leaves»

  • Serbien

    Bojana Stamenov mit «Beauty Never Lies»

  • Ungarn

    Boggie mit «Wars For Nothing»

  • Weissrussland

    Uzari & Maimuna mit «Time»

  • Russland

    Polina Gagarina mit «A Million Voices»

  • Dänemark

    Anti Social Media mit «The Way You Are»

  • Albanien

    Elhaida Dani mit «I'm Alive»

  • Rumänien

    Voltaj mit «De La Capat/ All Over Again»

  • Georgien

    Nina Sublatti mit «Warrior»

  • Die Entscheidung

zoea