ESC 2018 – 1. Halbfinal mit der Schweiz

Es ist soweit: ZiBBZ treten für die Schweiz am Dienstag, 8. Mai 2018, um 21.00 Uhr mit der Startnummer 17 gegen die internationale Konkurrenz an – das erste Halbfinal des «ESC» live aus Lissabon auf SRF zwei. Sven Epiney kommentiert das Geschehen direkt vor Ort.

Mit ihrem Lied «Stones» treten Zibbz, die Band mit der Leadsängerin Co Gfeller und ihrem Bruder Stee Gfeller, beim «Eurovision Song Contest» in Lissabon im ersten Halbfinal an. Mit der Startnummer 17 starten sie gegen 18 Konkurrentinnen und Konkurrenten – die zehn Bestplatzierten qualifizieren sich für das Finale am Samstag, 12. Mai 2018, in dem insgesamt 26 Länder antreten.

Beiträge

  • Aserbaidschan: Aisel – «X My Heart»

  • Island: Ari Ólafsson – «Our Choice»

  • Albanien: Eugent Bushpepa – «Mall»

  • Belgien: Sennek – «A Matter Of Time»

  • Tschechische Republik: Mikolas Josef – «Lie To Me»

  • Litauen: Ieva Zasimauskaitė – «When We're Old»

  • Israel: Netta – «Toy»

  • Weissrussland: ALEKSEEV – «Forever»

  • Estland: Elina Nechayeva – «La forza»

  • Bulgarien: EQUINOX – «Bones»

  • F.Y.R. Mazedonien: Eye Cue – «Lost And Found»

  • Kroatien: Franka – «Crazy»

  • Österreich: Cesár Sampson – «Nobody But You»

  • Griechenland: Yianna Terzi – «Oniro Mou»

  • Finnland: Saara Aalto – «Monsters»

  • Armenien: Sevak Khanagyan – «Qami»

  • Schweiz: ZiBBZ – «Stones»

  • Irland: Ryan O'Shaughnessy – «Together»

  • Zypern: Eleni Foureira – «Fuego»

Artikel zum Thema