Zum Inhalt springen
Inhalt

Eurovision Song Contest ESC-Halbfinal: Der Auftritt der Schweiz

Die Schweizer ESC-Hoffnung Mélanie René hat ihren Song «Time To Shine» in Wien zum Besten gegeben. Ob sie es in den Final schafft, entscheidet sich gegen 23.00 Uhr. Hier sehen Sie nochmal ihren Auftritt.

Legende: Video Der Auftritt von Mélanie René abspielen. Laufzeit 04:02 Minuten.
Aus Glanz & Gloria-Clip vom 21.05.2015.

Die 24-jährige Romande tritt unter anderem gegen Norwegen mit der Baslerin Debrah Scarlett, Irland, den hoch favorisierten Schweden Måns Zelmerlöw und Polen an.

Startliste 2. Halbfinale ESC 11. Mai 2017

Startnr.
Land
InterpretTitel
01SerbienTijana BogićevićIn Too Deep
02ÖsterreichNathan TrentRunning On Air
03MazedonienJana BurčeskaDance Alone
04MaltaClaudia FanielloBreathlessly
05RumänienIlinca ft. Alex FloreaYodel It!
06NiederlandeOG3NELights And Shadows
07Ungarn
Joci PápaiOrigo
08DänemarkAnjaWhere I Am
09Irland
Brendan MurrayDying To Try
10San MarinoValentina Monetta and Jimmie WilsonSpirit Of The Night
11KroatienJacques HoudekMy Friend
12NorwegenJOWSTGrab The Moment
13SchweizTimebelleApollo
14WeissrusslandNavibandStory Of My Life
15BulgarienKristian KostovBeautiful Mess
16LitauenFusedmarcRain Of Revolution
17EstlandKoit Toome & LauraVerona
18IsraelIMRII Feel Alive

Sollte Mélanie René den Finaleinzug schaffen, darf sie für die Schweiz am Samstag gegen 26 weitere Finalisten in der Wiener Stadthalle nochmal antreten. Dann wird die Nachfolge von Conchita Wurst ermittelt.

Russland neuer ESC-Favorit

Bereits am Dienstagabend fand der erste Halbfinal statt. Dort konnten sich Belgien, Serbien, Georgien, Estland, Griechenland, Ungarn, Rumänien, Armenien, Albanien und Russland für den Final qualifizieren. Letzteres gilt seit Dienstag als Geheimfavorit auf den Sieg.

Die 10 Finalisten aus dem 1. Halbfinale stehen fest

Land
InterpretTitel
AlbanienElhaida DaniI'm Alive
ArmenienGenealogyFace The Shadow
RusslandPolina GagarinaA Million Voices
RumänienVoltajDe La Capat/ All Over Again
UngarnBoggieWars For Nothing
GriechenlandMaria Elena KyriakouOne Last Breath
EstlandElina Born & Stig RästaGoodbye To Yesterday
GeorgienNina SublattiWarrior
SerbienBojana StamenovBeauty Never Lies
BelgienLoïc Nottet
Rhythm Inside

Sieben Nationen müssen nicht durch das Halbfinalprozedere und sind für den Final gesetzt: Deutschland, Italien, Frankreich, Australien, Österreich, Spanien und Grossbritannien.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.