Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Eurovision Song Contest «Mamma Mia» – Ginge es nach dem Publikum, wäre Italien ESC-Sieger

Am Samstag landete Italien nach Schweden und Russland auf dem 3. Platz. Bei den Zuschauern waren sie die Nummer eins.

Im Nachhinein ist man immer schlauer. Das gilt wohl auch für die ESC-Teilnahme Italiens. Betrachtet man nämlich nur die Publikumswertung des italienischen Beitrags, hätten die Tenöre Il Volo mit «Grande Amore» den ESC gewonnen.

Allerdings setzt sich die Wertung zusammen aus Publikums- und Jurypunkten. Die Stimmen der ESC-Zuschauer zählen zu 50 Prozent. Über die restlichen 50 Prozent entscheidet in jedem Land eine fünfköpfige Jury. Nach dieser Rechnung setzte sich Schweden mit Måns Zelmerlöw und «Heroes» durch. Italiens Schmacht-Ballade landete auf dem dritten Platz.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ruth Wettstein , 8880 Walenstadt
    Darf ich Sie darauf aufmerksam machen, dass es heissen müsste: Ginge es nach dem Publikum. Kennen heutige Journalisten die Möglichkeitsform nicht mehr? Sorry und freundliche Grüsse R. Wettstein