Mélanie René: Tränchen und Stolz nach dem Sieg

Die Schweizer Hoffnung für den Eurovision Song Contest 2015 ist Gast bei Dani Fohrler im «g&g»-Studio. Als Mélanie René in einem Einspieler ihre Eltern und ihren Freund sieht, kämpft die sonst abgeklärte Genferin fast ein bisschen mit dem Augenwasser.

Video «Mélanie René: Emotionaler Moment im Studio» abspielen

Mélanie René: Emotionaler Moment im Studio

1:51 min, vom 1.2.2015

Im ersten grossen TV-Interview nach ihrem Sieg bei der Schweizer Vorausscheidung für den Eurovision Song Contest zeigt Mélanie René Gefühle. Die Aussagen ihres Freundes und ihrer Eltern in einem «g&g»-Interview öffnen eine kleine Schleuse des Tränenkanals bei der Sängerin.

«  Wir haben eine Champagnerflasche geköpft und bis fünf Uhr gefeiert. »

Mélanie René
Schweizer ESC-Hoffnung

Im Tummel ihres Sieges hat sie nämlich bisher kaum etwas mitbekommen. Ihren Sieg könne sie eigentlich immer noch gar nicht realisieren, so die Genferin im Interview. Der Festlaune tat das aber keinen Abbruch: «Wir haben erstmal eine Champagnerflasche geköpft und dann bis fünf Uhr gefeiert.»

Ihren Auftritt hat sie bisher selbst noch nicht gesehen. Sie ist einfach froh alles gegeben zu haben. «Beim zweiten Lied musste ich vor Aufregung zittern», so Mélanie René, «ich bin einfach nur froh, dass das gut angekommen ist.»