Zum Inhalt springen

Eurovision Song Contest Schweden gewinnt den «Eurovision Song Contest 2015»

Måns Zelmerlöw übernimmt die Nachfolge von Conchita Wurst. Für Schweden ist es der sechste Sieg beim grossen Musikwettbewerb.

Legende: Video So klingt der Siegersong «Heroes» abspielen. Laufzeit 3:13 Minuten.
Aus Eurovision Song Contest vom 23.05.2015.

Der Favorit wurde seinem Status gerecht: Måns Zelmerlöw räumt mit «Heroes» ab. Der heldenhafte Siegersong wurde mit visuellen Tricks, unter anderem mit computeranimierten Strichmännchen untermalt.

Klarer Sieg für Schweden

Schweden holte 365 Punkte, soviel wie das Jahr Tage hat. Dazu gehören auch die zwölf Punkte, die die Schweiz Richtung Schweden schickte. Die amtierende Miss Schweiz, Laetitia Guarino, vergab die Punkte für die Schweiz. Den zweiten Platz belegte Russland, Italien den dritten.

«ESC»- Jubiläumsausgabe

Beim 60. Eurovision Song Contest in Wien standen mit Interpreten aus 27 Ländern so viele Lieder wie noch nie im Finale. Erstmals war Australien als Ehrengast dabei. Die Zuschauer konnten wie immer über den Sieger abstimmen, jedoch nicht für die eigene Nation. Ihr Voting wurde ergänzt von Juroren. Geschätzte 100 Millionen TV-Zuschauer verfolgten das Finale.

Die Nullnummern

Besonders düster für das Gastgeberland Österreich: The Makemakers konnten mit ihrem Song «I Am Yours» keinen einzigen Punkt einheimsen. Genauso trüb ist es für Deutschland: Ann Sophie holt mit ihrem Titel «Black Smoke» ebenfalls null Punkte nach Hause.

Die Rangliste des «Eurovision Song Contest 2015»

RangNr.Land
InterpretTitelPunkte
1.SchwedenMåns ZelmerlöwHeroes 365
2.RusslandPolina GagarinaA Million Voices 303
3.Italien
Il VoloGrande Amore
292
4.BelgienLoïc Nottet
Rhythm Inside
217
5.AustralienGuy Sebastian
Tonight Again
195
6.LettlandAminata SavadogoLove Injected186
7.EstlandElina Born & Stig RästaGoodbye To Yesterday105
8.NorwegenMørland & Debrah ScarlettA Monster Like Me102
9.IsraelNadav GuedjGolden Boy 97
10.SerbienBojana StamenovBeauty Never Lies 53
11.GeorgienNina SublattiWarrior 51
12.AserbaidschanElnur HüseynovHour Of The Wolf49
13.MontenegroKnezAdio 44
14.SlowenienMaraayaHere For You39
15.RumänienVoltajDe La Capat/ All Over Again 35
16.ArmenienGenealogyFace The Shadow
34
17.AlbanienElhaida DaniI'm Alive 34
18.LitauenMonika Linkytė & Vaidas BaumilaThis Time
30
19.GriechenlandMaria Elena KyriakouOne Last Breath 23
20.UngarnBoggieWars For Nothing 19
21.SpanienEdurneAmanecer 15
22.ZypernJohn KarayiannisOne Thing I Should Have Done11
23.
PolenMonika KuszyńskaIn The Name Of Love10
24.GrossbritannienElectro VelvetStill In Love With You 5
25.FrankreichLisa AngellN'oubliez Pas 4
26.DeutschlandAnn Sophie
Black Smoke
0
27.Östrerreich
The MakemakesI Am Yours 0

58 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von jean passant, thun
    Man müsste bei der Song Auswahl doch einiges strenger sein und professionellere Auftritte verlangen. Jeder, der nur den Hauch einer Ahnung von solchen Wettbewerben hat musste doch erkennen, dass dieses Allerweltsliedchen nie den Weg über den HF finden würde. Das ist dermassen braves Durchschnittsgeträller, für das Dorffest in Orbe oder auch Lyss, reicht das auch, international hingegen nie.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Vögeli, Faulensee
    Super, wie bereits im Vorjahr hat mein absoluter Favorit gewonnen. Die Qualität des Contests ist in den letzten Jahren sehr hoch. Die Show war perfekt gemacht. Gratulation an die Österreicher! Die ewigen Nörgler kann ich nicht verstehen. Man muss ja nicht schauen, wenn man sich immer wieder nervt. Es gibt noch andere Programme.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marene Zelger, 6370 Stans
    Der Schwede sang etwa im gleichen Stil, wie die Strichmannli gezeichnet waren. Hahaha !!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von James Klausner, Interlaken
      Seien sie doch den ESC dankbar, er hat ihnen ganz offensichtlich ein angeregtes Wochenende beschert, von dem sie eine ganze Weile zehren. Ein ziemlich zuverlässiger Hinweis auf die Qualität eines Liedes scheint mir jeweils zu sein, wie schnell und wie oft auf die lautmalerischen Hülsen wie "ou-ou-ou ooouuh" und "yeaaaah" (in beliebiger Variation) zurückgegriffen wird. Schweden schafft es noch unter 1:00. OU-OU- OUUUH!!! Bitte spülen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen