Chantal Derungs aus Ins BE

Chantal Derungs geschieht es gelegentlich, dass sie bei fremden Personen verwunderte Blicke auslöst. Dann nämlich, wenn die Familienmutter in ein dichtes Gestrüpp steigt, um ihre Fotofalle zu kontrollieren. Mit dieser versucht die Biologin, Dachse oder Füchse bildlich festzuhalten.

Ihre Brötchen verdient sie mit einer Aufgabe, um die sie wohl mancher Berufskollege beneidet. Als Schmetterlings-Expertin im Papillorama kümmert sich Chantal Derungs um die rund 1000 Falter des tropischen Pavillons. Die Natur bedeutet ihr alles, darum landet bei ihr – wenn immer möglich – Gemüse auf dem Küchentisch, das aus dem eigenen Garten kommt.

Ihre sechs Mitkonkurrenten überrascht Chantal Derungs mit einem musikalischen Empfang oberhalb der Ortschaft Ins. Zusammen mit ihrem Mann und den Kindern bildet sie ein Quartett. Nicht nur musikalisch harmoniert die Familie Derungs.

Chantals Mann, ein ehemaliger Kranzschwinger, serviert den Gästen das Essen, Mutter Fleur unterstützt ihre Tochter beim Zubereiten der Speisen.

Bis das Haus im Berner Seeland bereit ist für die grosse Einladung, fliesst mancher Tropfen Schweiss. Da Küche und Wohnbereich nicht abgetrennt sind, muss das Schlafzimmer zum Esszimmer umfunktioniert werden. Jürgs Muskelkraft und Chantals Kreativität sei Dank; es gelingt eine verblüffende Verwandlung.

Die sieben Folgen «Eusi Landchuchi» 2017 im Überblick

  • Sendung 1 vom 07.07.17 Dominique G. Wyss, Udligenswil LU
  • Sendung 2 vom 14.07.17 Marie Devenoge, Dizy VD
  • Sendung 3 vom 21.07.17 Gian Rico Blumenthal, Zuoz GR
  • Sendung 4 vom 28.07.17 Carlo Scheggia, Novaggio TI
  • Sendung 5 vom 04.08.17 Chantal Derungs, Ins BE
  • Sendung 6 vom 11.08.17 Babu Islam, Les Agettes VS
  • Sendung 7 vom 18.08.17 Karin Haywood, Fisibach AG

Jeweils freitags um 20.05 Uhr auf SRF 1. Auf RTS 1 jeweils freitags um 20.10 Uhr, auf RSI 1 jeweils samstags um 21.05 Uhr.

Artikel zum Thema